Die Routen der Kilimanjaro Besteigung

Entdecken Sie die beliebtesten Routen zum Gipfel des Kilimanjaro.

Marangu Route

Die Marangu Route wird als eine der einfacheren Routen zum Gipfel des Kilimanjaro beschrieben. „Einfach“ soll jedoch nicht verleiten, diese Unternehmung Kilimanjaro-Besteigung zu unterschätzen. Die allermeisten Besucher haben vor allem mit der Höhe zu kämpfen. Auf der Marangu Route wandert man entlang schmaler Wege durch unterschiedliche Vegetationen. Extrem steile Abschnitte werden auf dieser Route umgangen. Der große Unterschied zu allen anderen Routen ist die Verpflegung und die Übernachtung in Hütten und nicht im Zelt. Ein weiterer Unterschied ist, dass der Auf- und Abstieg über denselben Weg erfolgt.

Distanz Auf- und Abstieg: 72 km; Schwierigkeit: verhältnismäßig einfach; Unterbringung: Hütten

Machame Route

Die Machame Route oder auch „Whisky-Route“ ist die bekannteste Route zum Gipfel Kilimanjaro. Sie gilt als eine der schönsten Routen durch herrlich abwechslungsreiche Landschaft. Diese Route ist beliebt, aufgrund ihrer guten Erreichbarkeit und der Akklimatisierungsmöglichkeiten – man steigt hoch auf und schläft niedrig. Dadurch steigert sich die Erfolgsrate und die ungewohnte Höhe wird meist besser vertragen.

Distanz Auf- und Abstieg: 62 km; Schwierigkeit: moderat; Unterbringung: Zelt

Lemosho Route

Die Lemosho Route gehört zu den längsten und anspruchsvolleren Routen zum Gipfel des Kili. Die Route startet recht weit unten am Berg. Meistens braucht man für diese Tour auch mindestens einen Tag länger als für die anderen Routen. Die Lemosho Route hat den Vorteil, den Mount Kilimanjaro einen Tag länger genießen zu können. Außerdem bietet diese Trekking Tour entsprechend mehr Zeit den Körper zu akklimatisieren. Die Landschaft rund um das Shira-Plateau im Westen des Berges, ist hier besonders eindrucksvoll. Nach 2 Tagen, oberhalb des Shira II-Camps, vereint sich die Route mit der Machame Route.

Distanz Auf- und Abstieg: 70 km; Schwierigkeit: schwer, konditionell fordernd; Unterbringung: Zelt

Rongai Route

Die Rongai Route ist die einzige Route, die von Norden an den Berg führt. Hier trifft man auf wildlebende Tiere wie Büffel, Antilopen und Elefanten. Diese abenteuerliche Komponente aus Trekking und Safari macht den Aufstieg abwechslungsreich, auch wenn die Landschaft hier nicht ganz so beeindruckend ist, wie über die Machame-Route. Die Rongai Route ist trockener, da sie im Lee des Wetters liegt und somit in der Regenzeit die bessere Alternative.

Distanz Auf und Abstieg: 73 km; Schwierigkeitsgrad: moderat; Unterbringung Zelt & Hütte

Umbwe Route

Die Umbwe Route ist bekanntermaßen die anspruchsvollste Route zum Gipfel des Kilimanjaro. Die Umbwe Route ist die Route, über die die tansanischen Guides und Träger ihren internen Kilimanjaro-Marathon bestreiten. Die Route ist geeignet für Bergsteiger, welche den Kili bereits kennen und die besondere Herausforderung in abgeschiedenen Teilen des Kili-Massivs suchen. Der Weg ist teils extrem steil und es gibt kaum gute Möglichkeiten zur Akklimatisierung. Diese Route erfordert extrem gute Kondition und Erfahrung in Höhen über 5.000 m.

Distanz Auf-und Abstieg: 53 km; Schwierigkeit: sehr schwer; Unterbringung: Zelt

Ihre Reiseanfrage wurde
erfolgreich gesendet!

Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald
wir Ihre Anfrage bearbeitet haben.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email