SCHLICHTE SCHÖNHEIT

Husky & Polarlicht

Husky Tour und Polarlicht

Mit dem Hundeschlitten zur Polarlicht-Tour

Wir möchten eine große Leidenschaft mit Ihnen teilen: Husky Tour – mit dem Hundeschlitten durch den hohen Norden. In den letzten Jahren haben wir viele interessante Touren in Schweden und Finnland kennengelernt und können Ihnen daraus eine ganz individuelle Husky Tour zusammenstellen. Ob mit Hundeschlitten, Rentierschlitten oder Schneemobil – Sie entscheiden, wie romantisch oder rasant Sie unterwegs sein möchten. Die tief verschneiten Wälder und die unberührte Natur werden Sie in jedem Fall begeistern. Und was Sie garantiert niemals vergessen werden, ist der Tanz des Polarlichts am winterlichen Nachthimmel. Egal wie Ihr Reiseprogramm zusammengestellt ist, eine Polarlicht-Safari sollten Sie unbedingt  wahrnehmen.

Der Natur ganz nah

Wenn Sie Lust auf ein intensives Naturerlebnis während Ihrer Husky Tour haben und bewusst für kurze Zeit auf den alltäglichen Komfort verzichten möchten, dann sind Übernachtungen in der Hütte für Sie interessant. Bei den Hütten handelt es sich überwiegend um Anglerhütten, die an einem See liegen. Im Winter können wir diese Hütten für unsere Husky Touren anmieten. Sie sind ausgestattet mit Holzofen, Kamin und Sauna und bieten Platz für die Gruppe sowie außen Anlagen für die Huskys. In der Hütte kann sich Ihre Reisegruppe den täglichen Aufgaben ungestört widmen: sei es das gemeinsame Kochen, Holzhacken oder Eislochfischen. Für die Dauer Ihrer Husky Tour ist das Leben sehr reduziert, doch das steigert nach unserer Erfahrung die Wahrnehmung und den Erholungswert.

 

Husky Tour im Hotel

Wer nicht ganz auf einen gewissen Komfort verzichten möchte, der kann seine Husky Tour auch mit der Unterbringung in Hotels kombinieren. Unsere Hotels in Schweden und Finnland sind in der Regel rustikale und gepflegte Hotels mit großzügigen Schlafräumen, die ebenfalls romantisch ausgestattet sind mit Kamin und Sauna. Aber natürlich verfügen sie auch über Wasser, Strom und Internet. Die zweite Möglichkeit ist ein Hotel mit Lappland Flair, wo Sie auch im Doppelzimmer übernachten können. Vom Hotel aus unternehmen Sie dann mit dem Hundeschlitten tägliche Touren mit dem Huskys oder brechen zu anderen Aktivitäten in der Region auf, etwa zu Schneemobil-Touren oder zu Polarlicht- Safaris. Diese Aktivitäten können Sie schon vorab über uns buchen, Sie können sich aber auch vor Ort spontan dafür entscheiden.

 

Im Schnee mobil sein

Wenn Sie Ihre Husky Tour mit Hotelunterbringung gebucht haben, können Sie neben dem klassischen Hundeschlitten auch noch andere Fortbewegungsmittel im Schnee kennenlernen. Beispielsweise den Rentierschlitten, wenn Sie gerne traditionell und wildromantisch in den schneebedeckten Wäldern unterwegs sein möchten. Alternativ steht Ihnen auch noch das motorisierte Schneemobil zur Verfügung, mit dem sie sich rasant und sportlich durch die tief verschneite Landschaft bewegen können. Egal für welches Gefährt Sie sich entscheiden – Sie werden vor Ort in jedem Fall durch Ihren Guide umfassend in Technik und Fahrweise eingewiesen.

 

Einmal das Polarlicht sehen

Ein nächtlicher Ausflug zu den Polarlichtern ist das vielleicht größte Highlight unserer Husky Touren und sollte bei keinem Programm fehlen. Das Polarlicht lässt sich nur um den Polarkeis, wie hier im hohen Norden, beobachten. Aufgeladene Teilchen des Sonnenwindes bringen dabei die Luftmoleküle zum Leuchten. Es ist ein einmaliges und unvergessliches Naturerlebnis, das die meisten Menschen sprachlos bestaunen. Irgendwann in der Nacht taucht ein erster grüner Schleier am Himmel auf. Hier ist oft die Begeisterung schon groß. Aber kurz darauf tanzt das Polarlicht regelrecht über den Himmel und taucht die ganze Umgebung in ein grünlich schimmerndes Licht. Dadurch das in der Polarnacht die Tage recht kurz sind herrschen ideale Voraussetzungen.

 

Husky Tour Finnland und Schweden

Die beste Reisezeit für Ihre Husky Touren und Ihre Begegnung mit dem Polarlicht ist von Ende November bis Mitte April. Im Norden Finnlands und Schwedens liegen die winterlichen Temperaturen in dieser Zeit in der Regel bei etwa minus 15 Grad Celsius. Gleichzeitig sind die Nächte in diesen Monaten besonders dunkel, sodass Ihre Chancen auf wunderschönes Polarlicht bei tiefer Nacht besonders groß sind. Sie beginnen Ihre Husky Touren in der Regel mit der Ankunft an einem der nördlich gelegenen Flughäfen, etwa dem Flughafen Kittilä im finnischen Lappland oder dem Flughafen Kiruna in Schweden. Von diesen vergleichsweise kleinen Flughäfen aus geht der Transfer weiter zu Ihrem Hotel oder zum Husky-Camp.

 

Für Gruppen und Firmen

Manche unserer Reisegruppen kennen sich bereits, andere lernen ihre Mitreisenden bei den Schlittentouren erst richtig kennen. In jedem Fall verspricht eine Husky Touren immer eine eigene Gruppendynamik, egal mit wem Sie unterwegs sind. Ohne äußere Ablenkung sind Ihre Mitreisenden die einzigen Gesprächspartner. Gemeinsam planen Sie den Verlauf Ihrer Hundeschlitten-Tour, entscheiden sich für Aktivitäten oder planen das Abendessen auf der Hütte. Weil jeder die Chance hat, sich unter diesen Umständen selbst besser kennenzulernen und weil die Reisegruppe eng zusammenwächst, eignen sich unsere Husky Touren auch besonders als Firmenreisen beispielsweise für Führungskräfte. Sprechen Sie uns bei Interesse einfach ganz unverbindlich darauf an.

 

Ausrüstung

Wenn Sie geeignete Ausrüstung für eine Husky Tour durch das winterliche Finnland oder Schweden besitzen, können Sie diese natürlich gerne mitbringen. Wir stellen aber ansonsten auch eine hochwertige Profiausrüstung für jeden Teilnehmer bereit. Sie besteht in der äußeren Schicht aus einem warm gefütterten Overall, dazu funktionelle und wasserdichte Schneestiefel, wie sie auch von den Einheimischen getragen werden. Ergänzt wird die Ausrüstung natürlich durch Mütze, Schal und Handschuhe. Unter dem Overall tragen Sie am besten eigene Kleidung, in der Sie sich wohlfühlen.

 

Verpflegung

Die Verpflegung während der Husky-Reise führt der Guide in seinem etwas größeren Hundeschlitten mit sich. Aus geschmolzenem Schnee wird sauberes Wasser zum Kochen. Was Sie aus den mitgeführten Vorräten „zaubern“ ist Teil Ihrer Gruppendynamik. Sollen es schnelle, einfache Gerichte sein oder darf es etwas raffinierter werden? Hinzu kommen gelegentliche Highlights wie beim Eislochfischen gefangener Fisch.

 

Betreuung

Während Ihrer gesamten Husky Tour werden Sie von einem – auf Wunsch auch deutschsprachigen – Guide begleitet. Für das Reiseprogramm und die fachkundige Betreuung vor Ort sind von uns persönlich ausgewählte Agenturen zuständig. Das können kleinere Agenturen sein, deren Inhaber Ihnen seine eigenen Huskys zur Verfügung stellt – oder auch große Marktführer aus der Region. Ihr Guide steht auch während der Schlittentouren per GPS Telefon in Verbindung mit Ihrer Agentur, um sich täglich über das kommende Wetter und die aktuelle  Schneehöhe zu informieren. Auch wenn die Wildnis des hohen Nordens recht menschenleer ist: Sie reisen in jeder Hinsicht nicht allein, sondern sind bei uns in guten Händen.

 

Ihr Ansprechpartner

Ronny Friedrich

Ronny Friedrich Geschäftsführer ronny@meinewelt-reisen.de +49 341 98997080 +49 151 11520798

Alle Reisen

FAQ zu Husky Tour und Polarlicht

Unter einer Husky Tour verstehen wir das Fahren mit dem Hundeschlitten durch verschneite Winterlandschaft, begleitet von der typischen Ruhe Skandinaviens. Der Schlitten wird hier von Huskys gezogen, die Hunde können der Schlitten bis zu 35 km/h schnell und bis zu 70 km weit ziehen. In Finnland oder Schweden um den Polarkreis, können Sie Lappland entdecken. Hier haben Sie die Wahl zwischen einer „reinen Husky Tour“ und einer multiaktiven Erlebnisreise. Bei reinen Hundeschlitten Fahrten kommen Sie täglich in den Genuss Lappland mit dem Husky Schlitten zu fahren und betreuen die Hunde auch selbst.

In den Wintermonaten kann schon mal eine Temperatur von – 25°C oder weniger erreicht werden. Als Mittelwert kann man von -10°C bis -15°C ausgehen. Jedoch empfinden Sie die Kälte in Skandinavien nicht so wie bei uns in Mitteleuropa. Als Schutz gegen die kalten Temperaturen stellen wir Ihnen natürlich auch Kleidung zur Verfügung.

Sie haben Recht. In Lappland, dem nördlichen Teil von Schweden, Finnland und Norwegen gibt es im Dezember kein Tageslicht in diesem Sinne. 4-6 Stunden am Tag ist etwas Licht am Horizont vorhanden, was jedoch mehr an die Dämmerung erinnert. Ab Mitte Januar werden die Tage deutlich länger.

Versprechen können wir es nicht, aber wir tun alles dafür, dass Sie das Spektakel Aurora Borealis am Himmel bewundern können. Entscheidende Faktoren sind Reisezeit, Dauer und der Ort der Reise. Die beste Reisezeit um Polarlicht zu sehen ist eindeutig der Februar.

Alle Gäste zwischen 14 und 65 können an einer Hundeschlitten Safari teilnehmen. Bei Gästen über 65 Jahre behalten wir uns vor vorab die Eignung auf geeignete Weise zu überprüfen. Das Führen eines Hundeschlittens ist körperlich anstrengend, hier ist allerdings kein spezielles Training vorab notwendig. Für Gäste die es erst einmal testen möchten, haben wir unsere Husky Tour mit Komfort. Hier sind die Etappen etwas kürzer dafür umso mehr Aktivitäten inkludiert. Natürlich ist es bei den Touren von Vorteil, wenn Sie einen gewissen Bezug zu Hunden haben. Dies ist jedoch nicht zwingend erforderlich.

Die Motorschlittentouren sind für alle Gäste ab 18 Jahren. Vor der Einweisung der Handhabung des Motorschlittens, wird geprüft ob jeder Teilnehmer im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Kleinkraftrad bis 125ccm ist ausreichend.

Bei all unseren Lappland Touren mit dem Hundeschlitten, Rentierschlitten und Schneemobil betreut Sie ein erfahrener Guide. Von der umfassenden Einweisung bis zum Ende der Tour steht Ihnen der Guide jederzeit zur Verfügung. Ihr Guide zeigt Ihnen nicht nur die schönsten Plätze vor Ort, sondern bringt Ihnen auch die Kultur und Lebensweise der Bevölkerung näher. Sie bekommen einen Einblick in das Leben der Menschen vor Ort und die reiche Flora und Fauna.

Wer die weite weiße Landschaft mag, der sollte eine Tour im winterlichen Finnland unternehmen. Wer jedoch die Berglandschaft im Westen Lappland bei seiner Tour erkunden möchte, sollte Schweden als Reiseziel wählen.

Sehr gern unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für den Flug. Natürlich können Sie diesen auch selbst buchen, teilen Sie uns einfach die Flugnummer und die Zeiten mit und wir organisieren den Transfer im Reiseland für Sie.

Sie wollen von Hütte zu Hütte fahren und bewusst Komfort wie Strom, fließend Wasser und eine Heizung gegen einen romantischen Kamin, die Nähe zur Natur und Abendessen bei Kerzenschein tauschen? Dann sind Sie bei den Wildnis-Hütten richtig. Für unsere Gäste die gern die Vorzüge eines Spa Bereiches und Restaurant genießen möchten, empfehlen wir unsere Touren mit Hotelübernachtungen.

Für die Touren in Finnland und Schweden stellen wir Ihnen Kleidung zur Verfügung. Gerade bei Husky Touren und Motorschlitten Safaris kann es recht kühl werden, hier ist es von Vorteil, dass Sie vor Ort mit einem Overall (alternativ Jacke + Hose), Schuhen, einer Mütze sowie Handschuhen ausgestattet werden. Teilen Sie uns einfach bei der Buchung die jeweiligen Konfektionsgrößen mit, damit wir die Kleidung für Sie breit legen können.

Bei den Husky’s vor Ort wird zwischen Alaskan und Siberian Husky’s unterschieden. –> hier gibt es die genaue Erklärung zu den Hunden Alaskan Husky / Siberian Husky