transfogarascher-hochstrasse-meineweltreisen
  • Rumänien
  • Rumänien

Selbstfahrerreise Siebenbürgen

Maramuresch, Cluj, Schäßburg, Sibiu

Highlights der Reise

  • individuelle Rundreise
  • Fahrt mit der letzten Waldbahn Europas
  • Rumäniens Land & Leute hautnah erleben
  • Siebenbürgens Highlights kennen lernen

Mit dem Mietwagen durch Rumänien. Siebenbürgen ist ideal für eine Selbstfahrerreise, hier können Sie intensiv Land und Leute kennenlernen und tief in die Schönheit der Karpaten abtauchen. 10 Tage lang führt Sie diese Selbstfahrertour durch Rumänien, vorbei an allen Highlights und Sehenswürdigkeiten des Landes. Geführte Stadtrundgänge und die Übernachtungen sind bereits für Sie organisiert. Nur fahren müssen Sie noch selber. In Sibiu werden Sie am Flughafen begrüßt und schauen sich nach einer kurzen Erfrischungspause im Hotel, die Stadt an. Hier bekommen Sie einen guten Einblick in die rumänische Lebensweise und werden auf die anstehenden Tage eingestimmt. Siebenbürgen ist bekannt für seine vielen Kirchenburgen, Befestigungsanlagen und Kirchen. Auf Ihrer Fahrt werden Sie einige davon sehen und besuchen. Die Bauweise und Verzierungen werden Sie sicherlich beeindrucken. Auf Ihrer Fahrt werden Sie immer wieder durch kleine Dörfer kommen. Hin und wieder begegnen Sie einem von Pferden gezogenen Holzwagen, womit der Bauer seine Erträge ins Dorf bringt. Aber nicht nur Kirchen, Dörfer und Städte erwarten Sie auf dieser Selbstfahrerreise. Mit der Wassertalbahn geht es in Karpaten zu einer kleinen Wanderung mit wunderschönen Ausblicken. Zum Abschluss Ihrer Mietwagenreise werden Sie zu einem Transsilvanischen Brunch eingeladen. Hier kommen Sie der Kultur, Tradition und den Menschen noch einmal ganz nah.

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in Sibiu

Am Flughafen in Sibiu werden Sie von einem Mitarbeiter unserer Agentur vor Ort empfangen, der Sie zu Ihrem stadtnahen Hotel bringen wird. Nachdem Sie Ihr Zimmer bezogen und sich etwas von der Reise erholt haben, starten Sie zu einem geführten Stadtrundgang durch Hermannstadt. Dabei werden Sie einiges über die Geschichte der Stadt lernen und die Evangelische Kirche, das Luxemburg Haus, die Lügenbrücke und noch vieles mehr sehen. Nachdem Sie die Stadt kennen gelernt und auf Ihre Rumänien Reise eingestimmt wurden, erfolgt die Autoübergabe, eine detaillierte Reiseerklärung und Sie bekommen Landkarten und weiteres Informationsmaterial.

Übernachtung im Hotel Casa Baciu

Tag 2: Über Karlsburg und Turda nach Cluj

Nach einer ersten Nacht in Rumänien und einem guten Frühstück verlassen Sie die frühere Hauptstadt von Siebenbürgen und fahren in Richtung Karlsburg / Alba Iulia. Hier können Sie die sanierte Befestigungsanlage und eine der ältesten Kirchen des Landes, die römisch-katholische St. Michael-Kathedrale, besichtigen. Auf Ihrer Weiterfahrt erreichen Sie die Stadt Thorenbrug / Turda, die für ihre alte Salzmine bekannt ist. Bitte beachten Sie, dass der Eintritt in die Salzmine nur bis 16 Uhr möglich ist. Am Abend erreichen Sie dann Klausenburg / Cluj. Da die Stadt im 18. Jahrhundert zweimal zur Hauptstadt Siebenbürgens ernannt wurde, wird die Altstadt noch heute von prächtigen und bedeutenden Altbauten geprägt.

Übernachtung im Hotel Transilvania

Tag 3: Holzkirchen in Maramuresch

Heute begeben Sie sich auf eine 100-jährige Zeitreise und besuchen verschiedene Städte mit Kirchen aus der Zeit der Holzarchitektur. Über Baia Mare fahren Sie in das kleine Dorf Surdesti, welches für seine Holzkirche bekannt ist, die auch ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Weiter geht es nach Sapanta. Hier können Sie den sogenannten „Fröhlichen Friedhof“ bestaunen, der durch die handbemalten Grabsteine so einzigartig ist. Weiter führt Sie Ihre Fahrt durch das Izatal. In den Dörfern Barsana, Ieud und Bodgan Voda haben Sie weitere Möglichkeiten einzigartige Holzkirchen an zu gucken. Vor allem die Kirchen in Barsana und Ieud lohnen sich, denn das Frauenkloster in Barsana wird auch als eines der schönsten Klosterensembles im Land betitelt und besitzt den höchsten spitzen Turm seiner Art. Ieud dagegen hat eine kleine aber sehr alte Kirche und gehört auch zum UNESCO-Weltkulturerbe. Am Abend beziehen Sie Ihre Zimmer in Oberwischau / Viseu de Sus für die nächsten zwei Nächte.

Übernachtung im Hotel Gabriela

Fahrtzeit ca. 6 Stunden

Tag 4: Mit der Wassertalbahn in die Karpaten

Die letzte regulär betriebene Waldbahn Europas ist ein echtes Highlight bei dieser Rumänien Selbstfahrertour. Die Dampflokomotive fährt Sie hoch in die Berge. Oben angekommen, bleibt genügend Zeit für eine kleine Wanderung oder um einfach den Ausblick und die rumänische Bergluft zu genießen. Am frühen Nachmittag kehren Sie zurück nach Oberwischau. Besuchen Sie doch noch die „Zipser-Reih“, das Deutsche Eck der Ortschaft.

Übernachtung im Hotel Gabriela

Tag 5: Die Fassadenmalereien von Voronet und Humor

Ihre individuelle Rumänienreise führt Sie weiter, über die Ostkarpaten, in das Buschland. In Vama können Sie das Museum der Bemalten Eier besuchen. Im Anschluss fahren Sie nach Voronet, wo Sie „Die Sixtinische Kapelle des Ostens“, die durch die kunstvollen Malereien und die blaue Farbe so besonders ist, besuchen können. Achten Sie auf die Westfassade der Kirche. Sie werden sicherlich überwältigt von der Darstellung des Jüngsten Gerichts sein. Ihr Tagesziel ist das Kloster Humor. Auch hier sind die Fassadenmalereien besonders, sodass das noch heute von rumänisch-orthodoxen Nonnen bewohnte Kloster zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Ihre Nacht werden Sie in einer netten Familienpension in der Nähe des Klosters verbringen.

Übernachtung in einer Familienpension Casa Andrea

Fahrtzeit ca. 3,5 Stunden

Tag 6: Zurück nach Transsilvanien

Sie fahren heute in Richtung Süden. Noch bevor Sie über die Berge fahren, besuchen Sie den größten Nonnenkomplex in Rumänien. In Agapia wohnen über 500 Nonnen in Dörfern rund um das Kloster. Das Innere der Kirche ist von dem größten rumänischen Impressionist, Nicolae Grigorescu, gestaltet. Dann fahren Sie nach Bicaz und zur Bicaz-Klamm. Durch die 10 Kilometer lange Klamm, deren Felswände bis zu 100 Meter senkrecht empor ragen, führt eine Passstraße rauf zum Lacul Rosu / Roter See. Der Stausee entstand durch einen Einsturz eines Abhanges. Einer Legende zufolge, hat ein großer Felsbrocken alles Leben unter sich begraben, weshalb der Berg von den Hirten der Gegend auch „Mörderberg“ und der See „Mördersee“ genannt wird. Auf Ihrer Weiterfahrt kommen Sie am größten Keramikzentrum Transsilvaniens in Corund vorbei. Vielleicht finden Sie ja hier das ein oder andere Mitbringsel. Das Tagesziel ist heute Sighisoara / Schäßburg.

Übernachtung im Hotel Casa Wagner

Fahrtzeit ca. 6 Stunden

Tag 7: Die mittelalterlichen Städte Schäßburg und Viscri

Sie starten Ihren Tag mit einer Stadtführung durch das mittelalterliche Schäßburg. Die fast komplett erhaltene Stadtmauer, der Stundturm und der Schulberg werden Sie begeistern. Nachdem Sie die Altstadt etwas kennen gelernt haben, machen Sie sich wieder auf den Weg. Ein Abstecher in die vorerst falsche Richtung nach Biertan lohnt sich. Siebenbürgen ist bekannt für seine vielen Kirchenburgen. In Biertan befindet sich eine der größten, die auch mehr als 300 Jahre der rechtliche Kirchensitz der Evangelischen Kirche war. Am Abend wollen Sie Brasov erreichen. Auf dem Weg dorthin haben Sie noch die Möglichkeit den von Prinz Charles beliebten Ort Viscri / Deutsch Weißkirch zu besuchen. In diesem Handwerkerdorf fühlt man sich, als wäre die Zeit stehen geblieben und man kann sehen, wie alle Einwohner zusammenarbeiten, um ein verlassenes Dorf wieder aufzubauen.

Übernachtung im Hotel Coroana Brasovului

Fahrtzeit ca. 3 Stunden

Tag 8: Siebenbürgens Schlösser

Auf einer Rumänien Reise durch Siebenbürgen ist die Besichtigung von Brasov mit der Schwarzen Kirche ein Muss. Ihr Stadtführer wird Ihnen alles zur Geschichte dieses bedeutenden Baudenkmals sowie zur farbenfrohen Stadt Brasov erzählen. Danach fahren Sie wieder los in Richtung Sibiu, ihrem Tagesziel. Die Umgebung zwischen Brasov und Sibiu bietet viele Sehenswürdigkeiten. Das Pelesch Schloss, ein Kunstwerk der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, ist die rumänische Königliche Residenz der Hohenzollern Sigmaringen. Nicht weit entfernt davon, liegt das Schloss Bran, auch bekannt als Dracula Schloss.

Übernachtung im Casa Baciu

Fahrtzeit ca. 5 Stunden

Tag 9: Die Europäische Region der Gastronomie

2019 wurde Sibiu zur Europäischen Region der Gastronomie ernannt. Um dies zu erleben, nehmen Sie heute an einem Transsilvanischen Brunch in einem der umliegenden Dörfer von Sibiu teil. Jede Woche lädt ein anderes Dorf die Gäste ein. Jeweils 4 Hausfrauen bereiten landestypische selbstgemachte Gerichte zu. Weitere Dorfeinwohner bieten verschiedene Folkloreprogramme, wie zum Beispiel Konzerte, Handwerkskunst oder Sonstiges an. Bei diesem Brunch kommen Sie zum Abschluss Ihrer Rumänien Reise der rumänischen Kultur noch einmal ganz nahe und haben die Möglichkeit mit den Einheimischen über ihre traditionelle Lebensweise zu reden.

Übernachtung im Casa Baciu

Tag 10: Abreise

Ihre Rumänien Selbstfahrertour ist heute leider schon vorbei. Sie geben das Auto ab und werden zum Flughafen gebracht. Mit vielen tollen Eindrücken im Gepäck erfolgt der Rückflug.

Inklusive Leistungen

  • Flug ab/an München (andere auf Anfrage)
  • Verpflegung laut Reiseplan
  • Empfang am Flughafen in Sibiu und Transfer zur Unterkunft
  • Erklärung zum Tourablauf inklusive Infomaterial, Stadtpläne, Landkarten, GPS, …
  • Mietwagen für 8 Tage ab Sibiu (2. Tag) bis Sibiu (10.Tag) ), inklusive Vignette für Rumänien und Vollkaskoversicherung in Rumänien mit Selbstbeteiligung in Höhe der Kaution
  • Übernachtungen laut Reiseplan im Doppel oder Dreibettzimmer
  • Stadtführungen mit deutschsprachigem Reiseleiter in Sibiu, Schäßburg und Brasov
  • 1x Transsilvanischer Brunch
  • 24-stündige Reiseassistenz in deutscher Sprache (telefonisch erreichbar)
  • Sicherungsschein nach deutschem Reiserecht

Exklusive Leistungen

  • Reiseversicherung (gerne über Meine Welt Reisen buchbar)
  • Rail and Fly (80,- EUR bei Flugbuchung, 100,- EUR nach Flugbuchung)
  • Einzelzimmerzuschlag
  • Nicht enthaltene Mahlzeiten und Getränke (vor Ort gibt es immer Möglichkeiten auf verschiedene Lokalitäten)
  • Eintritte zu den Sehenswürdigkeiten
  • Ticket zur Wassertalbahn
  • Treibstoff für das Fahrzeug
  • Kaution für das Fahrzeug (900,- EUR)
  • Persönliche Ausgaben

Hinweise zu den Reiseleistungen

  • Optionale Leistungen:
  • Fachkundiger, deutschsprachiger Reiseleiter in Cluj Napoca: EUR 30,00 / Person
  • Fachkundiger, deutschsprachiger Reiseleiter in Bukarest: EUR 45,00 / Person
  • Bärenbeobachtung in Brasov: EUR 50,00 / Person
  • Zuschlag für Minderung der Kaution (nur noch 150 EUR) für den Mietwagen: EUR 200,00
  • Zuschlag für Flug ab/an Wien oder Stuttgart: 50,- EUR

Termine und Preise

Weitere Informationen

Hinweise
Land und Leute
Rumänien hat knapp 20 Millionen Einwohner. Durch die bewegte Geschichte des Landes, findet sich aktuell eine bunte Mischung der verschiedensten Religionen und Kulturen wieder. Neben den Rumänen gehören auch Ungar, Roma, Sinti, Ukrainer und Deutsche zur vielfältigen Bevölkerung Rumäniens. Durch diese Vielfalt ist auch die Sprache in einigen Teilen Rumäniens sehr unterschiedlich, als Landesprache gilt Rumänisch. Wandern in Rumänien heißt auch Kontakt zur Bevölkerung. Die Herzlichkeit der Rumänen überrascht unsere Gäste immer wieder aufs Neue und macht die Rumänien Reise zu einem ganz speziellen Erlebnis.
Reisezeit
Die beste Zeit für Wandern in Rumänien, Trekking-Reisen und Aktiv-Reisen in Rumänien liegt zwischen Juni und September. Kulturreisen können dagegen von Mai bis Oktober durchgeführt werden. Die Karpaten haben einen sehr großen Einfluss auf das Klima im südlichen Rumänien. Westlich der Karpaten sind warme Sommer mit reichlich Niederschlag und gemäßigte Winter typisch. Im Osten hingegen sind die Sommer in der Regel heiß und mit weniger Niederschlag. Im Kontrast dazu sind die Winter sehr kalt und trocken. Schnee bis in die Tieflagen ist nicht untypisch und bleibt bei durchschnittlichen Wintern auch mehrere Monate erhalten. Die Temperaturen in Rumänien liegen im Sommer bei ca. 23°C, können aber auch in heißen Sommern bis zu 40°C anstiegen, grundsätzlich ist das Wetter fast perfekt zum Wandern in Rumänien. Hier gilt es aber zu beachten, dass im Gebirge die Temperaturen abnehmen und auch schnelle Wetterumschwünge möglich sind. Selbst im Juni können die Temperaturen im Gebirge den Gefrierpunkt erreichen. Wir empfehlen zum Wandern in Rumänien immer die Reise mit Guide, da dieser die Gegend kennt und entsprechend auf verschiedenste Wetterlagen reagieren kann.
Geld
In Rumänien gilt die Landeswährung Leu. Ein Leu wir unterteilt in 100 Bani und entspricht ca. 0,21 Euro (Stand 08/2019). Die Landesbank in Rumänien hat das ehrgeizige Ziel die Euro Währung bis zum Jahr 2022 einzuführen und somit den Handel zu erleichtern und Hürden für Investitionen abzubauen. Bei Rundreisen durch Rumänien ist immer zu raten ausreichen Bargeld mitzuführen. Selten gibt es die Gelegenheit Geld an Automaten abzuheben oder mit EC Karte zu bezahlen. In den größeren Städten ist das Bezahlen mit EC oder Kreditkarten gängige Praxis und mehrheitlich möglich.
Gesundheit
Für die Einreise besteht keine besondere Impfpflicht. Kontaktieren Sie bitte Ihren Hausarzt für weiterführende Fragen zu Impfungen. Die medizinische Versorgung in Rumänien ist nicht mit dem mitteleuropäischen Standard zu vergleichen. Obwohl in den letzten Jahren eine deutliche Steigerung zu erkennen ist, kann man die Versorgung als unter dem Durchschnitt bezeichnen. In Rumänien haben die privaten Krankenhäuser ein deutlich höheres Niveau als die staatlichen Kliniken. (Prüfen Sie bitte vorab mit Ihrer Krankenkasse, inwieweit die Kosten hier übernommen werden, oder wo sich eine Reiseversicherung der Hanse Merkur lohnt). Für das Wandern in Rumänien empfehlen wir unseren Gästen immer eine kleine Reiseapotheke mitzuführen. Sonnencreme, Insektenschutz, Lippenbalsam und ein Darmtherapeutikum sollten zur Grundausstattung gehören. Bitte beachten Sie, dass in Rumänien das Leitungswasser vielerorts keine Trinkwasser Qualität hat. Gerade das Wandern in Rumänien, was mit Hütten oder Pension Übernachtungen durchgeführt wird, ist hier betroffen.
Telefon und Internet
In den großen Städten wie Bukarest, Brasov, Sibiu oder Zarnesti finden Sie W-Lan in allen Hotels vor. Auch Internetcafés bieten eine Vielzahl von Hotspots und W-Lan Zugängen in den Städten. Das Wandern in Rumänien heißt auch Verzicht auf Komfort, dazu gehört auch das Internet. Sobald Sie auf Ihrer Rumänien Reisen die Städte verlassen haben, sind die Möglichkeiten für W-Lan verschwindend gering. Dafür erwartet Sie auf den Touren eine unberührte Landschaft und fantastische Aussichten. Die Netzabdeckung in Rumänien ist recht gut. Für genaue Details zu Telefonaten und SMS kontaktieren Sie bitte Ihren Provider.
Sicherheit
Entgegen der viel verbreiteten Meinung ist Rumänien ein sicheres Reiseland. Die größte Bedrohung in Rumänien sind Taschendiebe in den großen Städten und beim Wandern in Rumänien die Schäferhunde, die die Schafherden hüten. Wenn Sie in den großen Städten unterwegs sind empfiehlt es sich, wie in vielen großen Metropolen, eine Kopie der Ausweise zu haben und die Wertsachen nicht an einem einzigen Ort aufzubewahren.
Stromversorgung
Sie benötigen für Ihre Rumänien Reise keine Adapter. In Rumänien werden Steckdosen vom Typ F verwendet. Die Steckdosen verfügen übe 230V bei einer Frequenz von 50 Hz. Wenn Sie zum Wandern in Rumänien sind und auf Berghütten übernachten, kann es ab und an vorkommen, dass keine Möglichkeit zum Laden von elektrischen Geräten besteht.
Zeit
Im Rumänien gilt die osteuropäische Zeit, diese liegt eine Stunde vor der mitteleuropäischen Zeit. Sie müssen Ihre Uhren eine Stunde vorstellen.
Ausrüstungsempfehlung
Ausrüstung
  • Reisetasche für das pers. Gepäck (keine Koffer!)
  • Tagesrucksack (max.30 Liter) inkl. Nässeschutz
  • Guter Wanderschuh mit fester Sohle, leichte Schuhe für die Stadtrundgänge
  • Wasserdichte Jacke + Trekkinghose
  • warme Jacke
  • Als Wärme Schicht Pullover, Fleece Jacken oder Funktionsjacken
  • Oberbekleidung kurz, eine kurze Hose, Unterwäsche, Mütze
  • Waschutensilien für den persönlichen Bedarf + kleines Handtuch
  • Sonnenbrille und Stirnlampe
  • Trinkflasche(n)

  • Gesundheit
  • Mütze oder Hut gegen die Sonne sowie Sonnencreme / Lippenbalsam
  • Ihre Medikamente (falls benötigt)
  • Vorbeugend Medikamente gegen Verdauungsstörungen
  • Kleine erste Hilfe Ausstattung

  • Individuell
  • Bargeld in Euro oder RON
  • Persönliche Dokumente (Impfpass, Reiseplan, Reisepass)
  • Fotoausrüstung (achten Sie darauf, dass die Ausrüstung für den Tagesrucksack nicht zu schwer wird)
  • Buch zum lesen
  • Ersatz Batterien, wenn benötigt
    • 10 Tage
    • ab 1.020
    • 1 - 8 Pers.
    • inkl. Flug
    • 0341 98997080
    • Dorothea Boltenhagen

    Montag bis Freitag
    von 10 bis 18 Uhr

    Erfahrungen & Bewertungen zu Meine Welt Reisen GmbH

    Selbstfahrerreise Siebenbürgen

    • ab € 1.020
    • ab 10 Tage •

    Finden Sie Ihre nächste Reise in der passenden Kategorie

    Ihre Reiseanfrage wurde
    erfolgreich gesendet!

    Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald
    wir Ihre Anfrage bearbeitet haben.

    Share on facebook
    Share on linkedin
    Share on twitter
    Share on whatsapp
    Share on email