• Kenia
  • Tansania
  • Kenia
  • Tansania

Zwei auf einen Streich

Die Vielfalt von Tansania und Kenia

Highlights der Reise

  • Big Five in zwei Ländern erleben
  • Victoriasee mit Fischerdörfern und Bootstour
  • Weltberühmte Parks wie Serengeti und Masai Mara
  • optionale Badeverlängerung möglich

Die perfekte Reise wenn Sie sich nicht für eine Safari zwischen Tansania und Kenia entscheiden können oder wollen. Auf dieser Reise vom Kilimanjaro nach Nairobi begreifen Sie die Besonderheit und Größe der Serengeti und die Rolle des Victoriasees, als größer See Afrikas. Sie besuchen die berühmtesten Nationalparks der beiden Länder und logieren in komfortablen Lodges und Tented Camps – mitten im Busch! Vom Kilimanjaro kommend, beginnt Ihre Safari gen Nordwesten mit dem Tarangire Nationalpark, Sie besuchen den Lake Manyara Nationalpark, den beeindruckenden Ngorongoro Krater und schließlich die Serengeti. Angekommen in der Speke Bay am Victoriasee bekommen Sie einen Eindruck über das traditionelle Leben der Fischer. Auf abenteuerlicher Piste fahren Sie in die Masai Mara und besuchen anschließend den Lake Nakuru Nationalpark bevor Ihre Safari in Nairobi endet. Auf Wunsch organisieren wir Ihnen im Anschluss gerne einen erholsamen Badeurlaub am indischen Ozean.

Reiseverlauf

Tag 1: Karibu - Willkommen in Tansania

Flug Kilimanjaro MeineWelt-Reisen

Ihre Tansania Reise beginnt mit der Ankunft am Kilimanjaro Flugahfen. Nachdem Sie Ihr Visum erhalten und Ihr Gepäck in Empfang genommen haben, erwartet Sie Ihr Fahrer vor dem Flughafen Gebäude. Von hier geht es mit einem Geländewagen in ca. 25 min Fahrt nach Moshi. Die liebevoll und frisch renovierte Lodge mit Pool liegt wunderschön am Ausläufer des Mount Meru und mit Glück zeigt sich der Kilimanjaro - der Wasserbringer, wie ihn die Tansanier nennen. Durch die Lavaasche der historischen Vulkanausbrüche liegt die gesamte Region auf ca. 1000 Höhenmeter, ohne dass Sie das wahrnehmen. Sie checken ein und genießen erst einmal das afrikanische Flair.

Ihre Verpflegung: Abendessen

Tag 2: Elefantenpark Tarangire Nationalpark

Elephants_1_Tanzania Tarangire Meine Welt Reisen

Nach einer kurzen Einführung am Morgen über den Ablauf der Safari, haben Sie die Möglichkeit Ihre Ausrüstung auf Vollständigkeit zu prüfen. Ihr Gepäck ist hinten im Fahrzeug verstaut. Los geht es auf einer gut ausgebauten Straße Richtung Tarangire Nationalpark. Direkt nach der Einfahrt in den Park wird die Landschaft von gewaltigen Baobabs, zu Deutsch Affenbrotbäume, Buschsavanne und saisonalen Sumpfgebiete bestimmt. Der Park hat ca. eine Größe vergleichbar mit Luxemburg. Gerade genug Fläche und Weideplätze für die riesigen Elefantenherden, die bis zu 80 km pro Tag auf ihrer Nahrungssuche zurücklegen. Der Tarangire Park gilt als einer der besten Orte Ostafrikas, um Elefanten aus nächster Nähe zu beobachten. Die Dickhäuter lassen sich nicht von den Safariautos beeindrucken und laufen zum Greifen nah fast lautlos an Ihnen vorbei. Sie werden sich kaum trauen zu Atmen. Neben den Elefanten ist der Park Lebensraum für Massai-Giraffen, verschiedene Gazellen und Antilopenarten, Büffeln, Löwen, Leoparden, Pavianen und mehreren hundert Vogelarten. Die Lebensader für die große Tierwelt im Park ist der Tarangire River, an dem Sie viele Tiere trinken sehen können.

Ihre Unterkunft: Lake Burunge Tented Camp
Ihre Verpflegung: Frühstück, Lunchbox, Abendessen

Tag 3: Baumkletternde Löwen im Lake Manyara Nationalpark

Baumkletternde Löwen Lake Manyara Nationalpark Meine Welt Reisen

Nach dem Frühstück brechen Sie auf und erreichen nach kurzer Fahrt schon den kleinen Lake Manyara Nationalpark. Mittelpunkt dieses Parks ist der Manyara- oder Sodasee, der nach der Regenzeit von riesigen Flamingokolonien und vielen anderen Wasservögeln besucht wird. Auch hier sind Elefanten, sowie Flusspferde, Büffel, Meerkatzen und Zebramangusten zuhause. Neben dem Queen Elisabeth Park in Uganda ist hier der einzige Ort, wo Sie die Chance haben, baumkletternde Löwen zu beobachten. Jedoch gehört eine gehörige Portion Glück dazu, die Raubkatzen auf einem Baum zu erspähen. Ihr Guide wird alles versuchen, Ihnen diesen seltenen Anblick zu ermöglichen. Vor Einbruch der Dämmerung steigen die Katzen am Nachmittag zum Jagen von den Bäumen herunter. Sollte nach Ihrer Ankunft in der nahe gelegenen Lodge noch etwas Zeit sein, haben Sie die Möglichkeit, eine kleine Wanderung über die Kaffee-Plantagen zu unternehmen (fakultativ, gegen Gebühr)  und allerhand Wissenswertes über den Kaffeeanbau zu erfahren.

Ihre Unterkunft: Kiruruma Manyara Lodge
Ihre Verpflegung: Frühstück, Lunchbox, Abendessen

Tag 4: Weltnaturerbe Ngorongorokrater

Ngorongoro Crater_2_Tanzania-Experience.jpg

Sie frühstücken heute wieder zeitig. Freuen Sie sich auf eine Safari der Extraklasse. Empfindlich frisch wird es morgens, während Sie zunächst hinauf zum Kraterrand bis auf 2000m und dann auf unebener Strecke in den Krater fahren. Das Innere der weltweit größten Caldera fasziniert mit seiner Tierwelt, die wie die Arche Noah anmutet. Die hier leben Tiere sind sesshaft und unterliegen nicht der Migration. Alte Elefanten und Büffel sind nicht einmal in der Lage, die teils steilen ca. 600m hohen Kraterwände noch zu erklimmen. Oft lassen sich die Big Five – Löwe, Elefant, Büffel, Nashorn und Leopard – innerhalb weniger Stunden beobachten. Nach ausgedehnten Pirschfahrten quer durch die Caldera und einem Picknick verlassen Sie am frühen Nachmittag den Krater.

Ihre Unterkunft: Kati Kati Tented Camp
Ihre Verpflegung: Frühstück, Lunchbox, Abendessen

Tag 5: Frühpirsch in der Serengeti

before-the-rain-comes-it-smelts.jpg

Der heutige Tag ist Ihr „Tag in der Serengeti“. Die Richtung und Route wird dabei von den besten Beobachtungsplätzen bestimmt. Je Reisezeit und Witterung kennt Ihr Guide hierfür die lohnenswertesten Spots. Im Früh - und Spätsommer lässt sich auch die große Migration hunderttausender Gnus und Zebras beobachten. Üblicherweise ziehen diese Herden während der kleinen Regenzeit im Oktober und November von der kenianischen Masai Mara Richtung südliche Serengeti in das Gebiet Ndutu. Nach der großen Regenzeit von  April bis Juni ziehen die Herden mit Ihren Jungtieren, die zu Beginn des Jahres auf die Welt kommen, langsam durch den Western Corridor wieder zurück nach Norden. Die Unbeständigkeit des Wetters kann diesen Zeitplan auch in Afrika verschieben und die Tiere können sich in anderen Gebieten aufhalten. Vertrauen Sie ihrem Guide. Er weiß genau wo sich die Tiere aufhalten, und wird Sie zu den besten Orten für ihre Fotos der Big Five chauffieren.

Ihre Unterkunft: Kati Kati Tented Camp
Ihre Verpflegung: Frühstück, Lunchbox, Abendessen

Tag 6: Lake Victoria und Fischerdörfer

DSC_0013 (2).JPG

Auf der Fahrt durch den Western Corridor halten Sie Ausschau nach Tieren, die Sie in den letzten beiden Tagen vielleicht noch nicht gesehen haben. Jetzt haben Sie ein Gefühl für die Größe und Charakteristik der Serengeti. Nach Verlassen des Parks geht die Safari weiter zum Lake Victoria. Der See ist der größte See Afrikas und der flächenmäßig zweitgrößte Süßwassersee der Erde. Die Region rund um den See gehört zu den fruchtbarsten und am dichtesten besiedelten Gebieten in Tansania. Der Stopp am Lake Victoria gibt Ihnen die Möglichkeit, mehr über das Land, seine Bewohner und das Leben in den ländlichen Regionen Afrikas zu erfahren.

Ihre Unterkunft: Speke Bay Lodge
Ihre Verpflegung: Frühstück, Lunchbox, Abendessen

Tag 7: Bootsfahrt und Wechsel ins Mara Reservat

"Eine Bootsfahrt die ist lustig...". Zusammen mit einem Guide unternehmen Sie eine Kanutour auf den Victoriasee und besuchen die lokalen Fischer. Stolz zeigt man Ihnen die Kunst des traditionellen Fischfangs. In einem der Fischerdörfer können Sie beobachten, wie der nächtliche Fang angeboten wird. Anschließend geht es weiter zur kenianischen Grenze. Nach der Passkontrolle und Einreise nach Kenia gilt es jetzt, auf teilweise schlechten Straßen die Masai Mara zu erreichen. Heute heißt es, eine weite Strecke zurückzulegen. Einige Stunden Fahrt stehen an. Doch Sie werden belohnt, schließlich gilt die „Mara“ als Reservat mit der wohl höchsten Löwendichte Afrikas. Ihre Unterkunft befindet sich westlich des Reservats mit einem traumhaften Blick über die Weiten der Masai Mara.

Ihre Unterkunft: Mara West Camp
Ihre Verpflegung: Frühstück, Lunchbox, Abendessen

Tag 8 - 9: Masai Mara - ein Safarivergnügen

IMG_0671.JPG

Eines der schönsten, bekanntesten und meist besuchten Naturschutzgebiete Kenias erwartet Sie. Machen Sie Ihre Kamera bereit! Die Masai Mara ist Teil der Serengeti, mit der sie das große zusammenhängende Ökosystem Afrikas darstellt. Die jährliche Wanderung von ca. 2 Millionen Wildtieren, insbesondere der Gnus, Thomson Gazellen und Zebras, ist ein unvergessliches Spektakel. Aber auch ohne die so genannte Migration hat die Masai Mara einen unglaublichen Tierreichtum aufzuweisen. Grassavannen, Flüsse und Wälder bilden nicht nur eine abwechslungsreiche Landschaft, sie bieten einen optimalen Lebensraum für viele Tierarten. Die Vielzahl der Raubkatzen lässt auf den Pirschfahrten immer wieder die erstaunlichsten Tierbeobachtungen zu. Haben Sie die Löwenfamilie entdeckt? Außerdem steht ein Besuch zum Mara-Fluss auf dem Programm. Der Fluss ist eine der größten sogenannten "Crossings" im jährlichen Treck der Gnu- und Zebraherden. Hier spielen sich zeitweilig unglaubliche Szenen ab, wenn tausende Tiere den von der einsetzenden Regenzeit angeschwollenen Fluss überwinden müssen, in dem schon die Krokodile warten. Doch auch zu anderen Jahreszeiten lassen sich hier Flusspferde, Krokodile und andere Tiere beobachten.

Ihre Unterkunft: Ashnil Mara Lodge
Ihre Verpflegung: Frühstück, Lunchbox, Abendessen

Tag 10: Von der Mara zum Lake Nakuru

flamingos_smaller.jpg

Sie verlassen nach einem herrlichen Frühstück die Masai Mara und erreichen am frühen Nachmittag den Lake Nakuru Nationalpark. Unterwegs können Sie von der Bevölkerung in den Dörfern wunderbares frisches Obst oder Souveniers für Daheim einkaufen. Der unter Naturschutz gestellte Sodasee ist der Anziehungspunkt für viele Wasservögel und vor allem bekannt für seine saisonal wiederkehrenden riesigen Flamingo Kolonien. Der Lake Nakuru Nationalpark ist wohl der beste Platz, um die sehr seltenen Spitz- und Breitmaulnashörner in ihrer natürlichen Umgebung zu entdecken.

Ihre Unterkunft: Flamingo Hill Camp
Ihre Verpflegung: Frühstück, Lunchbox, Abendessen

Tag 11: Nairobi ruft

gal-game-s18.jpg

Heute begeben Sie sich auf den Weg nach Nairobi und nähern sich somit dem Ende Ihrer beeindruckenden Safari durch 2 spannende Länder in Ostafrika. Die Serengeti und die Masai Mara liegen hinter Ihnen und mit aufregenden Fotos kommen Sie aus der Wildnis in die Metropole. Sie erreichen Nairobi am frühen Nachmittag. Je nachdem, wie Ihrer weitere Reise verläuft, werden Sie direkt zum Flughafen oder in Ihr Hotel gebracht. Die Heimreise oder ein Badeurlaub am indischen Ozean stehen jetzt auf dem Programm.

Sprechen Sie uns gerne für Vorschläge nach einem entspannten Badeurlaub in Mombasa oder auf Sansibar an.

Weitere Informationen zu Tansania und Kenia

Inklusive Leistungen

  • Lodge Safari laut Reiseverlauf ab/ an Flughafen/ Hotel
  • komplette Durchführung von Meine Welt Reisen
  • Verpflegung laut Reiseplan
  • Transport im 4×4 Safarifahrzeug (Fahrzeugwechsel an der Grenze)
  • Professioneller, englischsprachiger Guide (Guidewechsel an der Grenze)
  • Übernachtungen wie im Reiseverlauf angegeben
  • Mineralwasser während der Tour
  • Alle genannten Aktivitäten
  • Alle Nationalparkgebühren
  • Flying Doctors (AMREF) Versicherung während der Safari
  • persönliches oder telefonisches Vorbereitungsgespräch mit Meine Welt Reisen
  • Sicherungsschein nach deutschem Reiserecht

Exklusive Leistungen

  • internationaler Flug (gerne über Meine Welt Reisen buchbar)
  • Visakosten (derzeit 50,- USD in Tansania und 30,- USD in Kenia bei Einreise)
  • Reiseversicherung (gerne über Meine Welt Reisen buchbar)
  • Optionale Aktivitäten
  • Alkoholische Getränke und Soft Drinks
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben für Souvenirs etc.

Enthaltene Unterkünfte

Green Hills of Africa Lodge
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Ein großer, tropischer Garten. Affen, die durch riesige, uralte Feigenbäume turnen. Im Westen bahnt sich der Ndurumanga River friedlich plätschernd seinen Weg entlang der Wiesen und Bäume. Exotische Vögel zwitschern ein wunderschönes Abendlied. Und mitten in diesem Paradies: eine kleine, moderne und komfortable Lodge. Nehmen Sie Platz auf unserer Veranda mit wunderschöner Aussicht auf den Park und den Pool. Genießen Sie einen kühlen Drink und erholen Sie sich von der Anreise. Willkommen im Green Hills of Africa! Ihrem ersten Schritt in die Wildnis Tansanias, mit dem Arusha Nationalpark in nur 10 Minuten Entfernung.

Entdecken Sie im nur 10 Minuten entfernten Arusha Nationalpark die Tiere und Pflanzen Afrikas. Spielen Sie Golf im Kilimanjaro Golf Club. Oder starten Sie zum Trekking und besteigen Sie den Mount Kilimanjaro oder den Mount Meru. Diese Lodge ...

Mehr lesen »
Lake Burunge Tented Camp
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Seien Sie ein privilegierter Beobachter von diesem Luxuscamp aus auf das Ufer des Lake Burunge. Von der eleganten zentralen Plattform aus Holz, auf der sich das Lake Burunge Tented Lodge Restaurant befindet, können Sie das Seeufer beobachten, während es auf die Tiere wartet, die dort trinken wollen. Da das Lager strategisch günstig im Naturkorridor zwischen Manyara und Tarangire liegt, ist das Schauspiel der Migration garantiert. Das Camp befindet sich 10 Minuten vom Eingang des als Sangaiwe bekannten Parks entfernt. Dieses Camp ist der perfekte Ort, um sich nach einem Tag voller Pirschfahrten in Tarangire bequem zu entspannen, von der Brise und den Farben des afrikanischen Sonnenuntergangs verwöhnt. Das Camp beherbergt 20 Zelte auf breiten Holzplattformen und 10 Bungalows. Doppelzimmer mit einem Doppelbett, mit zwei und drei Betten. Sie verfügen über ein eigenes Bad und eine eigene Terrasse. Sie haben auch Solarstrom 24 ...

Mehr lesen »
Kiruruma Manyara Lodge
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Die Kirurumu Manyara Lodge liegt hoch am Rande des Great Rift Valley und bietet einen herrlichen, erhabenden Panoramablick nach Osten über den Lake Manyara, die Rift-Wand und den Berg Losimingori. Hinter Kirurumu erheben sich die Ngorongoro-Hochländer in grüner und fruchtbarer Pracht und bilden das Tor zum Ngorongoro-Krater und schließlich die Olduvai-Schlucht und die Serengeti. Die Lodge beherbergt 27 Zeltlodges, 2 Flitterwochen-Suiten und 2 Familienhütten.Es stehen für Sie ensuite-Badezimmer, fließendes warmes/kaltes Wasser und Strom zur Verfügung.

Eine tolle Bar mit Sonnendeck und Panoramablick auf das Rift Valley sind der Treffpunkt der Lodge nach einem aufregenden Safaritag.

Mehr lesen »
Kati Kati Tented Camp
Ihr Aufenthalt:
2 Nächte

Das Serengeti Kati Kati Tented Camp ist ein mobiles Camp, das seine Zelte viermal im Jahr an immer anderen Orten in Tansanias größtem Nationalpark aufschlägt und dabei in der Nähe der umherziehenden Tierherden bleibt. Das Camp ist schlicht und funktional. Es gibt keinerlei luxuriöse Übertreibungen, aber jeder notwendige Komfort wird geboten. Als Lounge mit kleiner Bibliothek und Ladestation für mobile Geräte dient ein gemeinschaftlich genutztes Zelt in der Mitte des Camps. Ihre Unterkünfte sind ebenerdige Segeltuch-Zelte mit je zwei Einzelbetten. Zwei Zelte sind statt mit Einzelbetten je mit einem Doppelbett, Badezimmer mit Waschbecken, WC und Dusche ausgestattet. Warmwasser gibt es auf Bestellung. Eine überdachte Veranda spendet Ihnen Schatten, während Sie einfach die Stille genießen. Kinder sind im Kati Kati Camp stets willkommen. Das Camp engagiert sich in einer ...

Mehr lesen »
Speke Bay Lodge
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Die Speke Bay Lodge ist nach dem berühmten Forscher John Hanning Speke benannt ist. Speke fand heraus, dass der Victoria See das Quellgebiet für den Nil darstellt. Umgeben von Savannenlandschaft, wirkt diese Lodge wie ein kleines, sich entlang des Ufers erstreckendes Dorf. Die Hauptgebäude und die stilvoll gestalteten traditionellen Hütten  sind als Rundbauten des lokalen Sukuma Stammes angelegt. Mit ihren weißen Wänden und rustikalen Reetdächern perfekt in die Landschaft ein. Die Lodge ist ein Paradies für Vogelbeobachter und idealer Ausgangs- oder Endpunkt Ihrer Safari.

Alle acht Bungalows liegen direkt am Seeufer.  Das Wohnzimmer hat großzügige Glastüren, die den Blick auf den See freigeben. Jeder Bungalow hat eine kleine Galerie mit zwei zusätzlichen Betten, so dass auch Familien mit Kindern Platz finden. ...

Mehr lesen »
Mara West Camp
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Umgeben von einem bewaldeten Dickicht und Savanne, kombiniert das Mara West Camp luxuriöse Unterkünfte mit den atemberaubenden Abenteuern einer unvergesslichen afrikanischen Safari. Die Chalets und Zelte befinden sich an einem sorgsam ausgewählten Ort am Rande des Oloololo Escarpment und bieten Ihnen einen Panoramablick auf das Masai Mara Game Reserve mit einem Gefühl exklusiver Privatsphäre. Durch das Camp ziehen regelmäßig Herden von Gazellen, Impalas und Zebras. Es leben hier eine Fülle von Vögeln. Regelmäßig werden vom Camp aus eine Vielzahl von Wildtieren gesichtet, deren Ziel der Park ist. Die atemberaubende Schönheit der Mara, die ständige Beweidung durch Antilopen, die nächtlichen Rufe der Buschbabys und der Chor der Singvögel am frühen Morgen - all dies, kombiniert mit dem komfortablen und geschmackvollen ...

Mehr lesen »
Ashnil Mara Lodge
Ihr Aufenthalt:
2 Nächte

Ashnil Aruba MARA Lodge befindet sich im weltberühmten Masai Mara Game Reserve im Südwesten Kenias. Sie liegt 4 km vom Haupttor Sekenani und 10 Autominuten vom Siana Springs Air Strip entfernt. Nairobi erreichen Sie nach 255 km, Nairobi in 1 Stunde Flug oder in einer 4-stündigen Fahrt auf der neuen Asphaltstraße.Die Lodge liegt inmitten von einem 30 Hektar großen Grundstück, einzigartig angelegt auf dem weitläufigen Gelände, zu dem hügelige gepflegte Grüns gehören, ein Wald mit einheimischen Sträuchern und exotischen Bäumen, ein großer Pool mit Blick auf das Lagerfeuer der Lodge, das Restaurant und die Bar. Die Lodge verfügt über 42 klassische Zelte, 36 Cottages, ein Restaurant und eine Bar.

Mehr lesen »
Flamingo Hill Camp
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Klein und exklusiv mit 25 Zelten. Die Zelte sind mit dem dezenten Luxus ausgestattet, den der moderne Reisende schätzt. Die Zelte sind in gedeckten Safari-Tönen gehalten, mit Naturholz, Schmiedeeisernen Elementen ausgestattet und authentischen handgefertigten Baumwollstoffen dekoriert. Jedes Zelt wurde sorgfältig angelegt, um maximalen Komfort zu bieten. Alle Zelte verfügen über Himmelbetten und Moskitonetze, privates Bad mit warm/ kalter Dusche, WC und Toilettenspülung, einem Schreibtisch und einer private Veranda mit Blick auf die Ebenen. Elektrischer Strom mit 240 Volt liegt im Zelt an-

Mehr lesen »

Termine und Preise

Mo, 08.11.2021 - Do, 18.11.2021
11 Tage
4.250 €
Sonderpreis, deutschsprachig geführt
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer: 750 €
Di, 07.09.2021 - Fr, 17.09.2021
11 Tage
4.550 €
deutschsprachig geführt
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer: 750 €
Fr, 01.10.2021 - Mo, 11.10.2021
11 Tage
4.350 €
deutschsprachig geführt
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer: 750 €
Fr, 01.10.2021 - Mo, 11.10.2021
11 Tage
4.350 €
deutschsprachig geführt
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer: 750 €
Do, 29.07.2021 - So, 08.08.2021
11 Tage
4.550 €
deutschsprachig geführt
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer: 750 €
So, 02.01.2022 - Mi, 12.01.2022
11 Tage
4.550 €
deutschsprachig geführt
Zuschläge / Ermäßigungen
* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer: 750 €

Weitere Informationen

Länderinformationen

Tansania

 

Wichtiger Hinweis:

Durch ungünstige Verhältnisse, schlechtes Wetter oder Sonstiges kann es Verzögerungen, Routenänderungen oder Programmumstellungen kommen. Bitte haben Sie Verständnis und etwas Geduld sowie Bereitschaft, mit anzupacken oder ggf. auf Komfort zu verzichten. Meine Welt Reisen übernimmt keine Haftung für die Funktionsfähigkeit der persönlichen Ausrüstung der Reiseteilnehmer. Dies gilt auch, soweit dieses Equipment durch die Reiseteilnehmer vor Ort erst geliehen oder gemietet wird.

Sollten Preiserhöhungen seitens der Behörden vor Ort (z.B. Park-, Konzession-, Wildlife-Gebühren) anfallen, behält sich Meine Welt Reisen das Recht einer Preiserhöhung vor.

Bitte beachten Sie, dass bei einem vorzeitigen Abbruch der Rundreise nach eigenem Willen kein Anspruch auf Kostenerstattung besteht. Die zusätzlich anfallenden Kosten sind vom Reisenden selbst zu tragen.

 

Versicherung:

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt, Kranken und Abbruchversicherung der Hanse Merkur. Bitte prüfen Sie auch vorab, in welchen Umfang Sie versichert sind und steuern Sie gegebenenfalls nach. Sie können jede unserer Reiseversicherungen bequem online abschließen und sich auf Ihre verdiente Auszeit freuen, ohne sich Gedanken um Kosten für Reiserücktritt oder Krankheit machen zu müssen. Weitere Infos dazu unter https://www.meinewelt-reisen.de/reiseversicherung-hanse-merkur/

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB): Für diese Reise gelten die AGB von Meine Welt Reisen GmbH. Diese finden Sie auf unserer Internetseite.

Veranstalter: Meine Welt Reisen GmbH, Leipzig

 

Klima / Reisezeit:

Aufgrund der Nähe zum Äquator gibt es praktisch keine Jahreszeiten und gleichbleibende Temperaturen das ganze Jahr über. Den Unterschied machen die kleine und die große Regenzeit, in Tansania auch „Green Season“ genannt. Grundsätzlich ist die beste Reisezeit für Tansania während der Trockenzeit von Januar bis Februar und von Juni bis September. Die kleine Regenzeit beginnt erst gegen Ende Oktober, sodass sich auch dieser Monat wunderbar für Reisen eignet. Sie dauert bis Anfang Dezember an. Eine Safari in der Regenzeit macht durchaus Sinn. Die Landschaft ist wunderschön grün und die Kontraste der Fotos sind tief und lebendig. Die große Regenzeit beginnt Mitte April bis Ende Mai. Genau kann man auch hier die Zeiten nicht mehr bestimmen.

Auf Sansibar, Mafia und Pemba herrscht ein tropisches Klima. Der Monsun hat starken Einfluss auf das Klima der Gewürzinsel sowie der Schwesterinseln. Auch hier gibt es, wie auf dem Festland, zwei Regen- und zwei Trockenzeiten. Die kleine Regenzeit herrscht von November bis Dezember. Dann regnet es öfters kurz und heftig. In der großen Regenzeit, von April bis Mai, regnet es langanhaltender als im November. Die Temperatur tagsüber liegt dann trotzdem bei 30 Grad Celsius. Die Luftfeuchtigkeit ist entsprechend hoch. Als beste Reisezeit für Sansibar, Mafia und Pemba gelten die Monate Januar, Februar, Juni, Juli, August, September und Oktober.

 

Sprache:

Die Amtssprache des Landes ist Suaheli.  In Tansania werden zudem über 80 weitere Sprachen gesprochen. Aber auch Englisch wird bereits in frühen Jahren den Kindern gelehrt, sodass Sie sich mit Englisch fast überall problemlos verständigen können.

 

Zeitverschiebung:

Die Zeitverschiebung zur Mitteleuropäischen Zeit beträgt plus 2 Stunden, im Sommer beträgt der Unterschied wegen der fehlenden Sommerzeitumstellung in Tansania nur plus 1 Stunde.

 

Einreise / Visum:

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Tansania ein Visum. Dieses muss vor der Anreise für ca. 50 USD als E-Visum beantragt werden. Gerne sind wir Ihnen dabei behilflich. Zudem benötigen Sie einen noch mindestens sechs Monat gültigen Reisepass. Sollten Sie nicht der deutschen Staatsbürgerschaft angehören, erkundigen Sie sich bitte über die Einreisebestimmungen beim Konsulat Ihres Reiselandes. Für Österreicher und Schweizer gelten die gleichen Einreisebestimmungen für Tansania.

 

Transport / Verkehr:

In Tansania herrscht Linksverkehr, überholt wird auf der rechten Seite.

 

Gepäck:

Die Gepäckbestimmungen (Größe, Gewicht) richten sich nach den jeweiligen Bestimmungen der Airline. Bitte beachten Sie, dass das maximale Gewicht bei einem Inlandsflug 15 kg beträgt. Diese beinhalten nicht das Fotoequipment und ein kleines Handgepäck. Beachten Sie die 15 kg Regel bereits bei Ihrer Anreise. Auf Wunsch teilen wir Ihnen detaillierte Informationen zu Ihrer Reise und Ihren Flugverbindungen mit. Bitte bringen Sie einen Rucksack oder eine weiche Reisetasche mit auf die Reise, keine Koffer.

 

Währung:

Die offizielle Währung ist der Tansanische Shilling (TSh). Nur in den großen Städten und in bestimmten Hotels ist ein Umtausch von Euro in die Landeswährung möglich. An den meisten Geldautomaten ist das Abheben mit Kreditkarte möglich (nicht mit EC-Karte). Wir empfehlen die Kreditkartenabrechnungen auf Doppelabbuchungen zu kontrollieren.

Aktueller Umrechnungskurs: 1 € = 2758,49 TSh (Stand 11/2020)

 

Strom & Wasser:

Ein Adapter für den englischen Stecker ist in Tansania notwendig. In afrikanischen Reiseländern kommt es des Öfteren zu Stromausfällen. Häufig sind die Lodges und Unterkünfte mit Generatoren ausgestattet. Wir weisen Sie dennoch darauf hin, dass Sie unter Umständen für wenige Stunden keinen Strom haben. Das Leitungswasser in Tansania ist nicht zum Trinken geeignet. Verwenden Sie auch zum Zähneputzen ausschließlich Trinkwasser (Flaschenwasser).

 

Internet:

In den großen Städten gibt es Internet-Cafes, in denen Sie die Verbindung für eine bestimmte Zeit nutzen können. Ihr Mobiltelefon sollte in den meisten Regionen funktionieren. Bitte informieren Sie sich über Roaming Abkommen und Kosten bei Ihrem Mobilfunkbetreiber.

 

Sicherheit:

Wie bei allen unseren Reisen empfehlen wir Wertsachen auf das Nötigste zu beschränken und diese nah am Körper zu tragen. Lassen Sie Ihr Reisegepäck nicht unbeaufsichtigt.

 

Gesundheit / Impfungen:

Aktuell sind keine Impfungen für die Einreise nach Tansania aus Deutschland verpflichtend. Eine Gelbfieber-Impfung ist zwingend notwendig, wenn Sie von einem Infektionsgebiet aus einreisen. Ebenfalls ist dieser bei einem Transit Flug über 12 Stunden in Addis Abeba notwendig. Es wird zudem ein aktueller Impfschutz gegen Hepatitis A + B und Gelbfieber empfohlen. Eine Malaria-Prophylaxe ist in Dar es Salaam und auf den Inseln Sansibar und Pemba notwendig. Wir empfehlen körperbedeckende Kleidung zu tragen und vor allem in den Abendstunden und nachts Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen aufzutragen, um die mückengebundene Infektionsrisiken zu lindern. Melden Sie bitte jegliche gesundheitlichen Beschwerden während der Reise Ihrem Reiseleiter.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt, Kranken- und Reiseabbruchversicherung der Hanse Merkur. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf unserer Website: https://www.meinewelt-reisen.de/wp-content/uploads/2019/06/Inforblatt-Versicherung.pdf

 

Mahlzeiten:

Die tansanische Küche ist exotisch, pikant und nahrhaft. Grundnahrungsmittel und Basis eines jeden Gerichts bilden cassava, Mais und Reis. Die Mahlzeiten während Ihrer Reise basieren auf lokalen frischen Produkten. Auch als Gewürzinsel bekannt, bietet die Insel Sansibar einen ganz besonderen Gaumenschmaus. Einflüsse der indischen Küche machen sich hier bemerkbar. Alle Lodges gehen auf bestimmte Diät-Bedürfnisse ein. Bitte informieren Sie uns über spezielle Diäten im Voraus.

 

Vorbereitungsgespräch mit Meine Welt Reisen:

Zum Ablauf, Ausstattung des Reisegepäcks und zu Verhaltensregeln/ Gewohnheiten im Reiseland bietet wir unseren Kunden nach Erhalt der finalen Reiseunterlagen ein persönliches, telefonisches oder videobasiertes Vorbereitungsgespräch an. Dieses ist für unsere Kunden gratis. Hier können Sie alle relevanten Fragen abschließend mit uns persönlich klären.

 

 

Kenia

 

Wichtiger Hinweis:

Durch ungünstige Verhältnisse, schlechtes Wetter oder Sonstiges kann es Verzögerungen, Routenänderungen oder Programmumstellungen kommen. Bitte haben Sie Verständnis und etwas Geduld sowie Bereitschaft, mit anzupacken oder ggf. auf Komfort zu verzichten. Meine Welt Reisen übernimmt keine Haftung für die Funktionsfähigkeit der persönlichen Ausrüstung der Reiseteilnehmer. Dies gilt auch, soweit dieses Equipment durch die Reiseteilnehmer vor Ort erst geliehen oder gemietet wird.

Sollten Preiserhöhungen seitens der Behörden vor Ort (z.B. Park-, Konzession-, Wildlife-Gebühren) anfallen, behält sich Meine Welt Reisen das Recht einer Preiserhöhung vor.

Bitte beachten Sie, dass bei einem vorzeitigen Abbruch der Rundreise nach eigenem Willen kein Anspruch auf Kostenerstattung besteht. Die zusätzlich anfallenden Kosten sind vom Reisenden selbst zu tragen.

 

Versicherung:

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt, Kranken und Abbruchversicherung der Hanse Merkur. Bitte prüfen Sie auch vorab, in welchen Umfang Sie versichert sind und steuern Sie gegebenenfalls nach. Sie können jede unserer Reiseversicherungen bequem online abschließen und sich auf Ihre verdiente Auszeit freuen, ohne sich Gedanken um Kosten für Reiserücktritt oder Krankheit machen zu müssen. Weitere Infos dazu unter https://www.meinewelt-reisen.de/reiseversicherung-hanse-merkur/

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB): Für diese Reise gelten die AGB von Meine Welt Reisen GmbH. Diese finden Sie auf unserer Internetseite.

Veranstalter: Meine Welt Reisen GmbH, Leipzig

 

Klima / Reisezeit:

An der Küste Kenias ist es angenehm warm mit ganzjährigen Tagestemperaturen zwischen 27 und 31°C. Etwas kühler sind die Temperaturen im Landesinneren in Nairobi, mit durchschnittlich 24 °C. Die Temperaturen im Landesinneren hängen jedoch stark von der Höhe ab. Die große Regenzeit dauert von Ende März bis Anfang Mai und die kleine Regenzeit von November bis Anfang Dezember.

 

Sprache:

Die Amtssprache des Landes ist Englisch sowie Kisuaheli. In Kenia werden zudem 61 weitere Sprachen gesprochen. Mit Englisch können Sie sich aber überall problemlos verständigen.

 

Zeitverschiebung:

Die Zeitverschiebung zur Mitteleuropäischen Zeit beträgt plus 2 Stunden, im Sommer beträgt der Unterschied wegen der fehlenden Sommerzeitumstellung in Kenia nur plus 1 Stunde. Die Tageslichtdauer ist ganzjährig annähernd konstant, normalerweise geht die Sonne um 6:30 Uhr auf und um 18:45 Uhr unter.

 

Einreise / Visum:

Europäer benötigen einen noch mindestens sechs Monat gültigen Reisepass und ein Visum, das bei Botschaften und Konsulaten oder direkt bei der Einreise am Flughafen in Nairobi oder Mombasa problemlos erhältlich ist.

 

Transport / Verkehr:

In Kenia herrscht Linksverkehr. Überholt wird auf der rechten Seite. Die Verkehrsregeln sind die gleichen wie in Europa.

 

Gepäck:

Die Gepäckbestimmungen (Größe, Gewicht, …) richten sich nach den jeweiligen Bestimmungen der Airline. Bitte beachten Sie, dass das maximale Gewicht bei einem Inlandsflug 15 kg beträgt. Diese beinhalten nicht das Fotoequipment und ein kleines Handgepäck. Beachten Sie die 15 kg Regel bereits bei Ihrer Anreise. Auf Wunsch teilen wir Ihnen detaillierte Informationen zu Ihrer Reise und Ihren Flugverbindungen mit. Bitte bringen Sie einen Rucksack oder eine weiche Reisetasche mit auf die Reise, keine Koffer.

 

Währung:

Die offizielle Währung ist der Kenia-Shilling (KSh). Im Volksmund ‚Bob‘ genannt. Keniabesucher können Devisen bei Banken, in Wechselstuben, am Flughafen oder in autorisierten Hotels umtauschen. Geldautomaten mit 24-Stunden-Service sind weit verbreitet. Die meisten akzeptieren VISA-Cards. Gängige Kreditkarten werden in Kenia weitgehend akzeptiert. Allerdings gibt es in den Nationalparks kaum entsprechende Automaten.

Aktueller Umrechnungskurs: 1 € = 129,19 KSh (Stand 09/2020)

 

Strom & Wasser:

Die Stromspannung in Kenia beträgt 220/240 V 50 Hz. Stecker sind dreipolig. Ein entsprechender Adapter ist notwendig. In afrikanischen Reiseländern kommt es des Öfteren zu Stromausfällen. Häufig sind die Lodges und Unterkünfte mit Generatoren ausgestattet. Wir weisen Sie dennoch darauf hin, dass Sie unter Umständen für wenige Stunden keinen Strom haben. Das Leitungswasser in Kenia ist nicht zum Trinken geeignet. Verwenden Sie auch zum Zähneputzen ausschließlich Trinkwasser (Flaschenwasser). Trinkwasser in versiegelten Flaschen ist überall erhältlich und unbedenklich zu verzehren.

 

Internet:

Eine fast landesweite Abdeckung mit schnellem Internet ist gegeben. In den Ballungszentren gibt es Internet-Cafes. Auch von den meisten Hotels aus können sie E-Mails und Faxe versenden. Ihr Mobiltelefon sollte in den meisten Regionen funktionieren. Bitte informieren Sie sich über Roaming Abkommen und Kosten bei Ihrem Mobilfunkbetreiber.

 

Sicherheit:

Wie bei allen unseren Reisen empfehlen wir Wertsachen auf das Nötigste zu beschränken und diese nah am Körper zu tragen. Lassen Sie Ihr Reisegepäck nicht unbeaufsichtigt.

 

Gesundheit / Impfungen:

Aktuell sind keine Impfungen für die Einreise nach Kenia aus Deutschland verpflichtend. Eine Gelbfieber-Impfung ist zwingend notwendig, wenn Sie aus einem Infektionsgebiet nach Kenia einreisen. Es wird zudem ein aktueller Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A + B, Pertussis, Polio, Gelbfieber, Mumps, Masern, Röteln und Influenza empfohlen. Eine Malaria-Prophylaxe ist notwendig. Zwar sind die Wüstenregionen im Norden sowie Nairobi malariafrei, der Rest des Landes steht aber unter einem höheren Risiko. Wir empfehlen körperbedeckende Kleidung zu tragen und vor allem in den Abendstunden und nachts Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen aufzutragen, um die mückengebundene Infektionsrisiken zu lindern. Melden Sie bitte jegliche gesundheitlichen Beschwerden während der Reise Ihrem Reiseleiter.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt, Kranken und Abbruchversicherung der Hanse Merkur.

 

Mahlzeiten:

Die kenianische Küche ist abwechslungsreich und von indischen, arabischen und europäischen Küchen beeinflusst. Die Mahlzeiten während Ihrer Reise basieren auf lokalen frischen Produkten. Den kleinen Hunger zwischendurch sollten Sie mit frisch vom Baum gepflücktem Obst stillen. Alle Lodges gehen auf bestimmte Diät-Bedürfnisse ein. Bitte informieren Sie uns über spezielle Diäten im Voraus.

 

Sonstiges:

Seit dem 28.08.2017 sind Plastiktüten in Kenia verboten. Allein der Besitz ist strafbar. Dies umfasst sowohl Tragetaschen als auch Müllbeutel. Diese Regelung betrifft auch Reisende, die Plastiktüten im Gepäck transportieren oder als duty-free Tüten mitbringen. Bitte achten Sie darauf, keine Plastiktüten ins Handgepäck oder Reisegepäck einzupacken.

Ausrüstungsempfehlung
Ausrüstung
  • Reisetasche mit ca. 60 Liter Volumen (keine Koffer)
  • 1 Tagesrucksack ca. 25 - 30 Liter Volumen als Handgepäck
  • 1 Paar Sportschuhe oder Sneaker (wenn Fußpirsch oder Gorilla-Tracking im Programm bitte knöchelhohe Wanderschuhe und Gamaschen)
  • 1 Paar offene Schuhe oder Flipflops
  • Fleecejacke für Frühpirsch und kühle Abende
  • leichte lange Trekkinghose in gedeckten Farben, langärmliches dünnes Hemd oder Longsleeve
  • kurze Hose, T-Shirts und Badebekleidung
  • Sonnenhut mit breiter Krempe, Basecap und Buff oder Halstuch
  • Sonnenbrille

  • Gesundheit
  • Waschzeug und Toilettenpapier, Papiertaschentücher, Feuchttücher
  • kleines Handtuch für unterwegs
  • 1 Taschenlampe oder Stirnlampe
  • gute Sonnencreme (mind. LSF 25)
  • Insektenschutz-Spray
  • Medikamente gegen Durchfall, Erkältung, Kopfweh, Kreislauf, Pflaster
  • Händedesinfektionsmittel

  • Individuell
  • Fotoausrüstung mit ausreichend Akkus + Speicherkarten, Stativ oder Kernkissen, Fernglas und Tüte als Staubschutz
  • kleines Hotel-Nähzeug
  • kleines Reisewaschmittel
  • Taschenmesser, Buch zum Lesen
  • wasserdichte Dokumententasche
  • wasserfeste Plastikbeutel
  • Tierbestimmungsbuch Geld: USD in kleinen Stückelungen, EUR als Reserve
  • Tagebuch für Reiseerinnerungen

  • Wir möchten Sie bitten, keine mitgenommen Souveniers an Kinder im Land zu verteilen. Wir verstehen ihre gut gemeinte Geste. Die Wirkung ist jedoch gegenteilig. Erklärende Details dazu gerne im persönlichen Gespräch mit uns.
    • 11 Tage
    • ab 4.250
    • 2 - 7 Pers.
    • 0341 9899 70 82
    • Timo Knöfel

    Montag bis Freitag
    von 10 bis 18 Uhr

    Zwei auf einen Streich

    • ab € 4.250
    • ab 11 Tage •
    • 08.11.2021-18.11.2021

    Ihre Reiseanfrage wurde
    erfolgreich gesendet!

    Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald
    wir Ihre Anfrage bearbeitet haben.

    Share on facebook
    Share on linkedin
    Share on twitter
    Share on whatsapp
    Share on email