Tiere bei einer Uganda Safari

Tierbeobachtung in Uganda:
unverwechselbar und traumhaft schön

Inhalt

Silberrücken im Bwindi Nationalpark

Berggorillas in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten, ist aus eigener Erfahrung eine der ergreifendsten Momente, die man in der Tierwelt erleben kann. Dank des Artenschutzes leben in den Regenwäldern im Länderdreieck zwischen Uganda, Ruanda und der Demokratischen Republik Kongo inzwischen wieder über 1000 Berggorillas. Diese Begegnung mit den sanften Riesen ist das absolute Highlight einer Uganda Safari. 17 sogenannte habituierte Gorilla-Familien können von maximal acht Touristen pro Gruppe besucht werden.

Die Namen und Gruppengröße der Gorillafamilien:

Mubare (5 Mitglieder); Habinyanja (15 Mitglieder); Rushegura (13 Mitglieder); Katwe (6 Mitglieder);  Nkuringo (13 Mitglieder); Bushaha (11 Mitglieder); Christmas (6 Mitglieder); Bitukura (11 Mitglieder); Oruzongo (17 Mitglieder); Nshongi (7 Mitglieder); Mishaya (8 Mitglieder); Gisha ( 30 Mitglieder); Busingye (12 Mitglieder); Nyakagezi (10 Mitglieder); Bweza (10 Mitglieder); Kyaguriro Rukara (8 Mitglieder); Mukiza ( 13 Mitglieder)  
Stand 06/19

Schimpansen in Kibale und Budongo

Das Trekking zu den wildlebenden Schimpansen gehört ebenso wie das Gorilla Tracking zu den absoluten Highlights einer Safari in Uganda. Die Beobachtung einer tobenden, schreienden Schimpansenfamilie steht dem Gorilla Trekking in nichts nach. Bei den Schimpansen geht es lauter und lebhafter zu. Neben Uganda lassen sich diese Tiere nur im abgelegenen Gombe Nationalpark in Tansania beobachten. In Uganda können die Tiere dagegen in verschiedenen Parks und Schutzgebieten in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden, beispielsweise im Kibale Nationalpark oder im Budongo Forest. Neben diesen Arten ist im Mgahinga Gorilla Nationalpark das Trekking zu den Goldmeerkatzen möglich.

Baumkletternde Löwen im Ishasha

Um bei einer Uganda Safari die berühmten Baumlöwen zu entdecken, sollte Ihre Rundreise in die Ishasha-Region im südlichen Queen-Elizabeth-Nationalpark führen. Die hier lebenden Großkatzen lieben Feigenbäume und klettern tagsüber auf die Bäume, denn dort herrscht kühlender Schatten und man hat den besten Blick. Kurz vor der Abenddämmerung steigen Sie ab, um auf Beutejagd zu gehen. Auf einer Pirschfahrt durch diesen Teil des Parks lohnt sich somit der Blick in die Baumwipfel. Mit etwas Glück können gleich mehrere Löwen mit Jungen auf einem Baum gesichtet werden.

Big Seven Safari

Natürlich sind die Gorillas und Schimpansen die Stars in diesem Land. Aber auch die Big Five gehören selbstverständlich zu einer Safari in Uganda. In den Nationalparks und Schutzgebieten leben Elefanten, Löwen, Büffel, Leoparden und Nashörner dank immenser Wasserreserven in großer Anzahl. Gemeinsam mit den beiden Primatenarten bilden sie die ugandischen Big Seven und sind ein absolutes Highlight auf jeder Safari in Uganda.

Unsere Uganda Reisen

Safari Reisen in Uganda, ein unvergessliches Erlebnis.

Ihre Reiseanfrage wurde
erfolgreich gesendet!

Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald
wir Ihre Anfrage bearbeitet haben.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email