wild und voller Geschichte

Schottland

Schottland Rundreisen

Eine Rundreise in Schottland bringt Sie an berühmte Drehorte, geheimnisvolle Täler und sagenumwobene Berge. Schottland hat alles, was man sich für eine Wanderreise wünschen kann. Das Land im Norden des Vereinigten Königreichs können Sie in Kleingruppen oder ganz individuell bereisen. Wanderfans kommen in Schottland genauso auf Ihre Kosten, wie Kultur- und Geschichtsinteressierte. Die sanften Hügel und weiten Täler der Highlands, die schroffen Klippen von Orkney, die raue, fast unberührte Natur und die vielen idyllisch gelegenen See machen Schottland zu einem Paradies für Naturliebhaber . Egel ob geführt oder individuell, entdecken Sie die Schönheit der Natur auf einer Schottland Rundreise.

Von der Stadt aus

Am besten beginnen Sie Ihre Schottland Rundreise in Edinburgh oder Glasgow. Die größten Städte Schottlands haben viele Direktverbindungen in den deutschsprachigen Raum (Flug). Edinburgh und Glasgow sind ein absolutes Highlight uns dürfen bei keiner Schottland-Rundreise fehlen. Edinburgh, auch die Diva Schottlands genannt, ist traditionell und eine Großstadt mit dörflichen Charakter. Der Hausberg Arthurs Seat ist das grüne Herz der Stadt und wenn man seinen 246 Meter hohen Gipfel erklommen hat, kann man einen traumhaften Blick auf das Edinburgh Castle, Holyrood Place, Calton Hill und die wunderschöne Altstadt genießen.

Schottisches Hochland

Aus vielen Filmen bekannt, sind die Highlands Schottlands ein beliebtes Reiseziel. Schottland hat für jeden Geschmack die richtige Wanderung. Kurze Tageswanderungen mit geringen Anspruch oder mehrtägige Touren, wie z.B. dem West Highland Way, bieten ein tolles Naturerlebnis. Die raue Natur, fast unberührte Täler und die einsamen Gipfel ziehen Sie in Ihren Bann und lassen Sie in eine Welt abtauchen, in der Stress und Hektik Fremdwörter sind. Die Vorzüge eine Schottland Rundreise können Sie genießen in dem Sie die Tageswanderungen mit dem Aufenthalt in typisch schottischen Hotels kombinieren.  Bei einer Selbstfahrerreise mit dem Auto können Sie die Route praktisch selbst bestimmen. Ganz individuell lässt sich die Strecke ihren Wünschen anpassen. Zum Beispiel können Sie aus einer 8 tägigen Reise von Edinburgh über Loch Lomond und Glencoe nach Inverness auch auch 11,- oder 12 tägige Reise machen. Sie bestimmen wie lange Sie unterwegs sein möchten.

Auf der Insel

Mit Isle of Skye, den Äußeren Hebriden, Orkneys und den Shetlands hat Schottland über 790 Inseln. Diese können Sie bei einer Schottland Rundreise kombinieren oder auch intensiv bei einer Tour über die Inseln entdecken. Sehr vielfältig ist die Landschaft auf den einzelnen Eilands. Die sanften Hügel und üppigen Gärten auf Skye stehen hier den schroffen Klippen und kargen Landschaft von Orkney entgegen. Auch Archäologisch hat Orkney viel zu bieten. Skara Brae, eine jungsteinzeitliche Siedlung, ist sehr gut erhalten und ermöglicht den Besuchern einen Einblick in das Leben von 3100 v.Chr.

Ihr Ansprechpartner

Ronny Friedrich

Ronny Friedrich Geschäftsführer ronny@meinewelt-reisen.de +49 341 98997080 +49 151 11520798

Alle Reisen

Schottland Rundreisen Info

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Schottland Rundreise, geführt in kleinen Gruppen und mit einem deutschsprachigen Guide sind sehr beliebt. Die erfahrenen Guides vor Ort können Ihnen viele Details zur Reise erzählen und haben natürlich auch die ein oder andere Anekdote zu den Orten parat. Wer als Selbstfahrer reist ist sehr flexibel und kann die Reiseroute selbst bestimmen. Zudem sind natürlich die Tagestouren ganz individuell planbar. Egal ob Sie den Focus auf Kulturreisen, Rundreisen, Naturreisen oder Aktivreisen setzen, in Schottland können wir Ihnen jegliche Touren anbieten.

Eine Schottland Rundreise mit professionellen Guides in kleinen Gruppen, perfekt für kontaktfreudige Gäste, die das Land entdecken wollen und auf den Komfort eine Reise mit Reiseleiter nicht verzichten wollen. Unsere Schottland Rundreise hat eine maximale Gruppengröße von 16 Gästen. Sie fahren ganz komfortabel mit dem Minibus durch die faszinierende Natur des Landes.  Immer dabei ist ihr erfahrener und deutschsprachiger Reiseleiter, der Ihnen jederzeit für Fragen zur Verfügung steht.

Wenn Sie einen individuellen Reiseverlauf haben möchten und die Freiheit lieben, den Takt der Schottland Rundreise selbst zu bestimmen, dann ist eine Selbstfahrerreise genau das Richtige für Sie. Nutzen Sie das maximal flexible Angebot einer Schottland Rundreise im eigenen Mietwagen um Ihre Vorstellungen und Wünsche in eine Reise zu packen. Auf unserer Seite finden Sie Schottland Rundreisen mit dem Mietwagen, hier können die Abläufe und Tage komplett angepasst werden. Die Rundreisen dienen sozusagen als Vorlage und Ideengeber.

Die Möglichkeiten von Übernachtungen während der Schottland Rundreise sind genauso vielfältig wie das Land. Vom der Übernachtung im B&B (kleine Pensionen) Nächten im 4 Sterne Hotel in alten Burgen oder Schlössern ist alles möglich. Typisch für eine individuelle Schottland Rundreise sind Übernachtungen in B&B und Landestypischen Hotels. Für unsere Gruppenreisen wählen wir unsere Hotels immer genau aus (landestypisch) und kennen die Besitzer persönlich.

In Schottland herrscht ein maritimes und gemäßigtes Klima. Der Winter in Schottland wird in den seltensten Fällen extrem kalt. In den Sommermonaten sind die Temperaturen gemäßigt. Gerade auf den Wanderungen in den Highlands eine perfekte Voraussetzung. Niederschläge sind in Schottland an der Tagesordnung. Hier unterscheiden sich die Lowlands und Highland extrem. Während in den südlichen Teilen Schottlands eher wenig Regen fällt, sind die Highlands durch die feuchten Luftmassen des Atlantiks mit über 3.000 mm pro Jahr Spitzenreiter in Schottland. Zu empfehlen sind die Monate Mai bis September, in welchen auch unsere Schottland Rundreisen stattfinden. Natürlich können Sie Schottland individuell ganzjährig entdecken – jedoch müssen Sie sich im Winter auf kühle Temperaturen, Wind und viel Niederschlag einstellen.

Keine Panik, wenn Sie an den schottischen Frühstückstisch kommen. Meist steht im Frühstücksraum „nur“ Toast, Konfitüre und Müsli für Sie breit. Spätestens wenn Sie sich an den Tisch gesetzt haben, kommt jemand zu Ihnen und fragt Sie nett, was Sie gerne zum Frühstück möchten. Kaffee und Tee wird frisch zubereitet und auch das herzhafte schottische Frühstück kommt direkt auch der Küche. Sie können sich auf Eier, Bohnen, Würstchen, gebratene Tomaten oder Porridge freuen. Hier spielt es übrigens keine Rolle, ob Sie in einem Hotel oder Bed and Breakfast übernachten. Die Schotten legen großen Wert auf das Frühstück. Eine Schottland Rundreise ist auch kulinarisch sehr abwechslungsreich.

Das Nationalgetränk der Schotten ist auch außerhalb der Landesgrenzen beliebt und gehört zu jeder Schottland Rundreise dazu. Traditionelle Brennereien machen aus dem kristallklaren Wasser und der Gerte schottischer Felder den Exportschlager schlechthin. In Schottland gibt es aktuell mehr als 100 Destillerien. Die vielen großen und kleinen, meist historischen Gebäude, laden Besucher zu einer Führung ein und bieten natürlich auch die Möglichkeit die Kostbarkeiten am Ende zu verkosten. Schottland wird Whisky-technisch in 5 Regionen unterteilt. Die größte Vielfalt bietet die Region im schottischen Norden.

Rau aber freundlich beschreibt die Schotten recht gut. Die Schotten sind sehr gastfreundlich und auch entgegen der landläufigen Meinung keineswegs geizig. Während Ihrer Schottland Rundreise oder Selbstfahrertour werden Sie die Schotten intensiv kennenlernen. Am besten sind die Gespräche, die sich abends bei einem Glas Whisky in einer Bar entwickeln.

Schottland Länderinformation

Die Hauptstadt Schottland ist für eine Schottland Rundreise einfach ein Muss. Am Firth of Forth gelegen gliedert sich die Stadt in zwei wichtige Teile. Die „old town“ rund um die Royal Mile von Holyrood House zum Edinburgh Castle und die „new town“ markant in georgianischen Stil erbaut. Sehenswert in der 520.00 Einwohner Stadt sind unumstritten Arthurs Seat, Holyrood House, Edinburgh Castle, die Central Station, Edinburgh Zoo, Royal Mile, Calton Hill und die The Royal Yacht Britannia.

Mit knapp 630.00 Einwohnern ist Glasgow die größte Stadt Schottlands und vor allem beliebt bei Musikern und Künstlern. Das Flair der Kunst ist allgegenwärtig und zieht Künstler aus der ganzen Welt an. Die am Fluss Clyde gelegene Stadt formte sich im Laufe der Jahre von einer Industriemetropole zu einer Lifestyle Stadt, in der die Lebensqualität zu denen der Top 50 der Welt zählt. Die vielen Museen und Denkmäler wie das  Wellington Denkmal sind immer einen Besuch wert und zeigen Eindrucksvoll den Wandel der Stadt. Durch die gute Fluganbindung ist Glasgow ein beliebter Ausgangspunkt für eine  Schottland Rundreise.

Die Hauptstadt der Highlands hat im Laufe der Jahre zwar an wirtschaftlicher und politischer Bedeutung verloren, jedoch ist sie immer noch ein wichtiger Anlaufpunkt für Schottland Rundreisen die durch die Highlands führen.  Der Fluss Ness, der Loch Ness mit dem offenen Meer verbindet gibt der Stadt ihre Seele und ist auch bei den einheimischen für Spaziergänge und Angelausflüge beliebt. Historisch bietet das Culloden Schlachtfeld nochmal einen beeindruckenden auf die letzte Schlacht der Jakobiter.

Im Osten Schottlands gelegen hat die Stadt Berühmtheit durch die Ölindustrie erlangt. Mit knapp 200.000 Einwohnern belegt die Küstenstadt Platz drei unter den schottischen Großstädten. Durch den guten Ruf der Universitäten ist Aberdeen sehr beliebt bei Studenten, ca. 10% der Bevölkerung sind studierende an den Fakultäten. Auch für eine Schottland Rundreise bekommt die Stadt immer mehr Bedeutung.  Durch ihre gute Lage und die, im Vergleich zum Rest Schottland, unberührte Natur erfreut sich die Region um die Stadt immer größerer Beliebtheit.

Berühmt ist Schottland vor allem durch seine Highlands. Sagenumwoben und mystisch erstreckt sich die sanfte Hügellandschaft in den Nordwesten Schottlands. Die  Highlands sind schon seit vielen Jahren ein beliebtes Gebiet für Wander Reisen oder allgemein für eine Schottland Rundreise. Loch Ness, Loch Lomond (größter See Schottlands), der Ben Nevis (Höchster Berg Schottlands 1.345m) und das aus vielen Filmen bekannte Tal Glencoe, ziehen Besucher magisch an.

Die Bezeichnung Central Lowlands bezeichnet das schottische Tiefland, was zwischen den Highlands und dem Southern Uplands liegt. Sie bilden das Zentrum Schottlands und sind vor allem wegen der geringen Besucherzahlen sehr beliebt. Burgen, wilde Gärten, große Herrenhäuser, pulsierende Städte und weite Landschaften kann man auf einer Schottland Rundreise durch die Central Lowlands erleben. (Städte in den Lowlands sind Edinburgh Glasgow, Aberdeen, Dundee, Perth, Stirling)

Die größte Insel der Inneren Hebriden ist mit 10.000 Einwohnern recht dünn besiedelt. Durch eine Brücke an das Festland angebunden ist Sie ein beliebtes Ausflugziel bei einer Schottland Rundreise. Ihre Gäste begeistert die Insel mit den authentischen Burgen, den gepflegten Gärten und der traumhaften Landschaft. Rund um die Hauptstadt Portee gibt es viel für Reisende zu entdecken.

Das Insel Archipel liegt an der Nordküste Schottlands und mit der Northern Link Ferry in ca. 100 Minuten (ab Scrabster) zu erreichen. Die 70 Inseln um die Hauptinsel Mainland hat für Naturliebhaber und Geschichtinteressierte viel zu bieten. Robben und Papageintaucher sind hier keine Seltenheit und die einzigartige Landschaft bieten eine traumhaftes Panorama für die Sichtungen. Das Archipel mit seinen aktuell 20.000 Einwohnern blickt auf eine lange Geschichte zurück, so zeugen Ausgrabungen um Scara Brae von einer Besiedlung von 3.100 v.Chr. Aber auch Barnhouse, Stones of Stenness, Ring of Brodgar und die Einfriedung bei Sandwick lassen weit in die Geschichte blicken.

Die nördlichste Inselgruppe Schottlands ist unter Insidern sehr beliebt. Die Anreise über die kleineren Flughäfen oder die Fähren ist recht beschwerlich somit fast nur für individuelle Schottland Rundreisen geeignet. Lerwick, das administrative Zentrum und auch die größte Stadt Shetlands ist Anlaufpunkt und Ausgangspunkt zugleich. Von der Stadt aus können Rundgänge oder Touren zu den Ausgrabungsstätten der kleineren Inseln unternommen werden.