Äthiopien

Trekking Reisen in Äthiopien

Studienreisen, Trekking-Touren und Rundreise in Äthiopiens kulturellen Norden oder zu den Naturvölkern des Südens.

Alles zur perfekten Athiopien Reise

Äthiopien ist das andere Afrika

Vieles was man aus Ostafrika oder dem südlichen Afrika kennt, ist hier anders. Zurückblickend auf die mehr als 3000 Jahre alte Geschichte des Landes, hat insbesondere der Norden Äthiopiens eine christliche Hochkultur, die so nur hier zu finden ist. Viele Stätten mit dem Siegel Weltkulturerbe gründen auf diese Geschichte, wie zum Beispiel Königspaläste, Gräber, Inschriften und natürlich die Felsenkirchen von Lalibela. Ebenso die die Stelen und unterirdischen Grabanlagen des Königreiches von Axum und die faszinierenden Felsenkirchen Lalibelas sind beeindruckende Bauwerke. Das kulturelle Erbe dieses Landes ist immens und kann im Reiseprogramm von MeineWelt-Reisen erlebt werden und ist auch bei einer Äthiopien Trekking-Reise großer Bestandteil.

Äthiopien, das Land

Äthiopien liegt im nordöstlichen Teil Afrikas und erstreckt sich vom 3° bis zum 15° Breitengrad nördlich des Äquators und ist in einer Verbindungslage zwischen Afrika, dem Mittleren Osten und Asien. Man schätzt die Bevölkerung auf 85 Millionen Einwohner. Es leben ca. 83 ethnische Gruppen in Äthiopien. Aufgrund ihrer Sprachen werden sie in Semiten, Kuschiten, Omoten und Niloten unterteilt. Hauptreligionen im Land sind das Christentum und der Islam. Aber es gibt auch eine Vielzahl traditioneller Naturreligionen. Entdecken Sie beim Äthiopien Trekking die Toleranz und das Miteinander zwischen den verschiedenen religiösen Gruppen, was Äthiopien auszeichnet.

Berge und Trekking in Äthiopien

20 Berge über 4.000 Meter gibt es in Äthiopien. Das Hochland der Täler ist fruchtbar. Hier bewirtschaften die Einheimischen die Felder wie vor 3oo Jahren nach. In einem sanften Relief windet sich das Land um den Rash Dasheen  bis zum Horizont. Je nach Jahreszeit erlebt man hier sattes Grün oder trockenes Buschland. Der Anblick ist zu jeder Jahreszeit einzigartig schön. Noch immer ist der Besuch hier etwas Außergewöhnliches. Auf einer 7-tägigen Trekkingtour anderen Reisenden zu begegnen, ist ein Glücksfall und immer auch eine freudige Begegnung zu Austauschen von Erlebnissen und Tipps.

Äthiopien kann man auch heute noch sehr authentisch erleben.

Ihr Äthiopien Experte

Ihr Äthiopien Experte
  • Timo Knöfel
  • +49 341 9899 7082
  • timo@meinewelt-reisen.de

Alle Trekking-Reisen

Unsere Äthiopien Reisen

Informationen zu Äthiopien Reisen

Länderinformationen Äthiopien

Während im Tiefland ausgesprochen trockenes und heißes Klima herrscht, sind die Verhältnisse im Hochland wesentlich gemäßigter. Hier ist es feuchter, und die Temperaturen werden vor allem durch die Höhenlage bestimmt. Mit Ausnahme der beiden Regenzeiten („Mehen“, große Regenzeit von Juli bis September; „Belg“, kleine Regenzeit im Februar) können die Simien-Berge ganzjährig besucht werden. Die besten Wetterverhältnisse herrschen meist von Mitte Oktober bis Ende Januar und von Mitte März bis Mitte Juni.

Äthiopien ist ein typischer Vielvölkerstaat. Es leben eine große Anzahl ethnischer Gruppen im Land miteinander. Wie viele es genau sind, ist nicht zu sagen. Amharisch ist die Amtssprache Äthiopiens. Sie ist die Muttersprache von etwa 20 Millionen Menschen. Dennoch gibt es in Äthiopien bis zu 80 Sprachen mit nochmals 200 Dialekten. Als die üblichsten Sprachen sind Oromo mit circa 30% Anteil, Tigrinya, Somali, Afar oder Harari. Das Besondere an den Sprachen ist, dass diese lediglich gesprochen, jedoch selten auch geschrieben werden. Schulunterricht wird auf Englisch gelehrt. Mit Englisch können Sie sich auch überall während der Reise verständigen.

Die Zeit in Äthiopien ist im deutschen Sommer 1 Stunde vor der Zeit. Es gibt keine „Sommerzeit“, wodurch die Zeitverschiebung im Winter +2 Stunden beträgt.

Für deutsche, österreichische und schweizer Staatsangehörige ist für die Einreise nach Äthiopien ein Visum erforderlich (bei Erwerb am Flughafen in Addis Abeba ab 50 EUR [Stand 05/20]). Direkt am Flughafen bei der Einreise erhalten Sie dieses unproblematisch. Es empfiehlt sich jedoch, um Wartezeiten zu vermeiden, das Visum vor Anreise bei der äthiopischen Botschaft zu beantragen. Dafür benötigen Sie den Reisepass, ein ausgefülltes Antragsformular, ein farbiges Passfoto, eine Kopie der Flugreservierung oder der Reisebestätigung und einen frankierten und adressierten Einschreiben-Freiumschlag. Diese Unterlagen sende Sie zur Botschaft nach Berlin ein. Weitere Informationen finden Sie unter: http://aethiopien-botschaft.de/?page_id=1775. Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen zur Verfügung und unterstützen Sie bei dem Antrag. Neuerdings ist es auch möglich, für 50,- USD ein sogenanntes eVisa online zu beantragen. Das Anmeldeformular und alle nötigen Informationen erhalten Sie auf folgender Website: www://de.ivisa.com/ethiopia-visa

Die Landeswährung in Äthiopien ist der Birr (ETB), unterteilt in100 Cents. Wir empfehlen Euro oder USD in größeren Noten mitzubringen und vor Ort umzutauschen. Es werden auch Kreditkarten in den Hotels bzw. großen Restaurants der Hauptstadt akzeptiert. Für Südäthiopien ist es wichtig, viele kleine Birr Scheine für die Fotos mitzunehmen.

Die Steckertypen, die in Äthiopien verwendet werden, sind D, J und L. Wenn Sie elektrische Geräte von Deutschland mit in den Urlaub nehmen möchten, benötigen Sie einen Adapter. Da in Äthiopien unterschiedliche Steckertypen zum Standard gehören, empfiehlt es sich, einen Multiadapter mitzunehmen. Die Netzspannung in Äthiopien beträgt 220 Volt Wechselstrom bei 50 Hertz. Die Stromversorgung im Land ist nicht optimal. In afrikanischen Reiseländern kommt es des Öfteren zu Stromausfällen. Häufig sind die Lodges und Unterkünfte mit Generatoren ausgestattet. Wir weisen Sie dennoch darauf hin, dass Sie unter Umständen für wenige Stunden keinen Strom haben. Das Leitungswasser in Namibia ist nicht zum Trinken geeignet. Verzichten Sie auf Eiswürfel und nehmen Sie keine mit Leitungswasser zubereiteten Getränke wie Eistee zu sich. Verwenden Sie auch zum Zähneputzen ausschließlich Trinkwasser (Flaschenwasser).

WLAN ist teilweise kostenfrei verfügbar. Am besten Sie nutzen die Telefonfunktion von WhatsApp oder von anderen Diensten über WLAN. Alternativ empfiehlt es sich vor Ort eine PrePaid-Karte zu kaufen.

Die medizinische Versorgung in Äthiopien entspricht nicht den europäischen Standards. Nirgends im Land sind die Möglichkeiten einer ausreichenden medizinischen Behandlung gegeben. Es empfiehlt sich, unbedingt eine gut ausgestattete Reiseapotheke im Gepäck zu haben. Außerdem ist eine Reisekrankenversicherung inkl. medizinischem Rücktransport in jedem Fall anzuraten. Durchfallerkrankungen, die in fremden Ländern nicht selten sind, können durch entsprechende Hygiene und überlegtem Umgang mit Lebensmitteln vermieden werden. Wasser sollte man in Äthiopien nur aus verschlossenen Flaschen oder abgekocht trinken.

Aktuell ist keine Impfung für die Einreise nach Äthopien aus Deutschland verpflichtend. Es wird jedoch ein aktueller Impfschutz gegen Hepatitis A, Tetanus, Polio, Diphterie und Gelbfieber empfohlen. Ebenfalls ist eine Malaria-Prophylaxe ist empfehlenswert. Wir empfehlen zudem körperbedeckende Kleidung zu tragen und vor allem in den Abendstunden und nachts Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen aufzutragen, um die mückengebundene Infektionsrisiken zu lindern. Melden Sie bitte jegliche gesundheitlichen Beschwerden während der Reise Ihrem Reiseleiter.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt, Kranken und Abbruchversicherung der Hanse Merkur.

Gruppen – Reisen nach Addis Abeba, zu den Sehenswürdigkeiten im Norden des Landes und zu den Völkern des Südens verlaufen üblicherweise ohne Einschränkungen. Wie in allen Ländern der Welt mit sozialem Gefälle bzw. der vorherrschenden Armut wie in Äthiopien, kann es zu Problemen wie Diebstählen kommen. Entgehen Sie vor allem Diskussionen mit Straßenhändlern, bleiben Sie in Gruppen zusammen und vermeiden Sie das Tragen aller nicht zwingend notwendigen materiellen Gegenstände bzw. Kleidung. Dies gilt insbesondere in den Touristenzentren. Vermeiden Sie Reisen in die Somalie-Region und östlich von Harar und Jijiga, und in die Region Benishangul-Gumez.

Wie bei allen unseren Reisen empfehlen wir Wertsachen auf das Nötigste zu beschränken und diese nah am Körper zu tragen. Lassen Sie Ihr Reisegepäck nicht unbeaufsichtigt.

Highlights eines Äthiopien Trekkings

Per Flugzeit nur eine Stunde von Addis entfernt liegt Lalibela. Ein Highlight jeder Äthiopien-Reise führt hierher, zu den berühmten elf Felsenkirchen von Lalibela. Die aus rotem Vulkangestein herausgearbeiteten Kirchen wurden um das Jahr 1250 errichtet und zählen zu den größten von Menschen aus Stein gehauenen Strukturen der Welt. Die schönste und bekannteste ist die Bet Giyorgis, die Georgskirche, mit ihrem kreuzförmigen Grundriß.

Der größte aller Märkte in Afrika ist der Mercato in Addis. Man sagt hier „Die einen kommen zum Kaufen, die anderen zum Klauen“. Ein tolles Abendeuer. Er ist so groß, daß ihm ein eigener Stadtteil zugesprochen wurde. Er heißt Addis Ketema. Man sagt der Markt beherbergt über 7000 Stände und es leben davon mehr als 10000 Menschen. Ein Irrgarten ohne Möglichkeit der Orientierung in unzähligen Gassen und Straßen. Eigentlich die perfekte Szenerie für den nächsten James-Bond-Film. Wer mag, nimmt sich einen Guide. Dieser führt Sie zu den interessantesten Plätzen oder zum Produkt ihres Begehrens. Gut geeignet so ein Besuch zum Abschluß jeder Äthiopienreise.

Der Simien Mountains National Park hat eine Größe von 400 km2 Hochland bei einer durchschnittlichen Höhe von 3300m über dem Meer. Die UNESCO hat die Simien Berge 1996 auf die Liste des gefährdeten Weltnaturerbes gesetzt. Die Szenerie wird beherrscht vom Hochland mit Schluchten und Gebirgsausläufern. Viele Gipfel sind über 4000m hoch. Darunter auch der höchste Gipfel Äthiopiens, der Ras Dashen mit einer Höhe von 4620m. Damit ist er der vierthöchste Berg Afrikas. Eine Besteigung dieses Gipfels hat Trekkingcharakter. Der Gipfeltag mit 12 – 14 Stunden Gehzeit ist nicht zu unterschätzen und bedarf Trittsicherheit und guter körperlicher Fitness.
Die Temperatur hier in Äthiopien fällt in der Nacht regelmäßig unter den Gefrierpunkt. Am Tag bewegen sich die Temperaturen normalerweise zwischen 11°C und 18°C. In dieser spektakulären Umgebung können drei endemische Säugetiere besucht werden. Der Waliasteinbock, der Simien-Fuchs und Blutbrustpavian. Auch Kronenducker und Klippspringer gehören zu den 21 Tierarten, die im Park leben. Die Trekkingtour in unserem Programm zu diesem Gipfel heißt „ Simien-Trekking um Ras Dashen“.

Die Danakil Senke im Nordosten des äthiopischen Rift Valleys, lässt sich am besten bei einem Trekking erkunden. Dieses Gebiet befindet sich unter Meereshöhe und die Gegend ist allgemein als eine der lebensfeindlichsten, aber dennoch faszinierendsten Orte der Erde bekannt. Die Temperaturen können hier 50°C übersteigen. Es gibt wilde Vulkanausbrüche, austretende Gase und ganze Landmassen, die durch enorme planetare Kräfte auseinandergerissen werden. Dieses Naturwunder ist furchterregend und wunderbar zugleich und nichts für schwache Nerven. In der Gegend gibt es unzählige farbige Schwefelbrunnen und erstaunlicherweise befindet sich hier auch ein Viertel aller Vulkane Afrikas. Unter ihnen sticht der Erte Ale heraus. Mit seinen Kraterseen und dem blubbernden geschmolzenen Gestein, daß aus dem Innern der Erde an die Oberfläche hervordrängt. Als permanent eruptierender Vulkan malt der Erte Ale spektakuläre, apokalyptische Bilder an den Himmel. Dies ist auch der Grund, weshalb eine seiner Krateröffnungen als „Tor zur Hölle“ bezeichnet wird. Mit praktisch keinem Leben – da das Salz der Vegetation keine Chance läßt – scheint die Danakil Senke noch außerirdischer. Eigentlich würde man annehmen, daß so ein Ort nie zu einem Touristen Hotspot werden könnte, aber genau das ist der Fall.

Axum gilt als eine der Pilgerstätte und heiligste Stadt der äthiopisch-orthodoxen Christen. Die Stadt gehört seit 1980 zum UNESCO Weltkulturerbe. Die Ruinen aus dem 1. und 13. Jahrhundert markieren den Ort, wo einst das Herz des alten Abessiniens schlug, als das Königreich von Axum noch die stärkste Macht zwischen dem oströmischen Reich und Persien war. Die Stadt liegt 982 km nördlich von Addis Abeba, und der kirchlichen Legende nach, ist sie noch immer Aufbewahrungsort der biblischen Bundeslade. Eindrücklich ist auch der Stelen Park. Das Alter der Obelisken, die zum Wahrzeichen Axums geworden sind, wird auf 1700 Jahre geschätzt.

Die befestigte Stadt von Fasil Ghebbi aus dem 17. und 18. Jahrhundert wurde 1636 von Kaiser Fasilades als Residenz für sich und seine Nachfolger erbaut und ist von einer 900 Meter langen Mauer umgeben. Die Stadt, seit 1979 UNESCO Weltkulturerbe, war einst die Hauptstadt und beherbergt einzigartige Schlösser, Kirchen und Klöster sowie weitere private und öffentliche Gebäude mit indischen und arabischen Einflüssen, die von den Jesuitischen Missionaren nach und nach zu einem Barocken Stil transformiert wurden.

Der Awash National Park liegt rund 250 km südöstlich von Addis Abeba am Awash Fluss im Herzen des Rift Valleys und ist einer der schönsten und vielfältigsten Nationalparks Äthiopiens. Der Awash gehört zu den größten Flüssen am Horn Afrikas und spendet Wasser für wichtiges Agrarland Äthiopiens. Der National Park umgibt den schlafenden Vulkan Fentale. Das Naturreservat ist von trockenem und halb trockenem Gestrüpp und Savanne geprägt, entlang des Awash Flusses gibt es vereinzelte Wälder. 46 verschiedene Spezies Tiere leben hier, darunter Oryx Gazelle, Wildschwein, Dik-Dik, Gepard, Paviane, KuduRiesenschildkröte, Flusspferde, Erdferkel, Schliefer und Collobus Affen. Das Vogelleben ist ebenfalls äußerst vielfältig mit insgesamt 392 Vogelarten.

Die Landschaft Äthiopiens

Bei einem Äthiopien Trekking erleben Sie die einzigartige, abwechslungsreiche und teilweise abstrakte Landschaft. Nur knapp nördlich des Äquators grenzt Äthiopien an Somalia, Djibouti, Kenia, Eritrea und den Sudan. Das Land ist vorwiegend durch eine hohe vulkanische Hochebene geformt. Daher hat Äthiopien den Begriff das „Dach Afrikas“. Die durchschnittliche Höhe des Hochlandes ist 2500m und  somit eine ideale Höhe zum Trekking bei angenehmen Temperaturen in den europäischen Wintermonaten. Weitläufig und durchzogen von Kratern sind das Hochland und die ländlichen Regionen. An anderen Stellen wie der Danakil-Senke beherrschen unwirkliche Salz-und Schwefelpfannen das Landschaftsbild.  Wiederum anderen Ortes treffen Sie  auf die Wasserfälle des Blauen Nils, die Klosterinseln auf dem Tanasee. Ein Geheimtip für das Trekking ist nach wie vor die grandiose Bergwelt im Simien Mountains Nationalpark.

aethiopien trekking

Meine Welt Reisen | Reise Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden über alles rund um die Themen Reisen, Abenteuer, Ausrüstung und Kultur. 

Kundenbewertungen

Lesen Sie unserer Kundenbewertungen bei Google und Trustpilot.

    5 star review  Kompetentes Team und super Reisen! Hier merkt man sofort, dass alles durchdacht ist und nichts dem Zufall überlassen wird.

    thumb Paul Roloff

    5 star review  Sehr empfehlenswert. Nachfrage zu einer Korsika Wanderung (Buchung). Sehr kompetente Auskunft und Tipps. Dabei wurden in Ruhe alle Fragen beantwortet und einige Highlights zur Reise erläutert. Ich bin gespannt, wie die Durchführung wird.

    thumb Michael Spaller

    5 star review  Kazbek und Elbrus Besteigung Individuell haben wir diese tolle Tour machen wollen. Die Organisation wie Beratung vorab war wirklich super. Die Tour hat uns echt gut gefallen. Cool fanden wir den Preis, der für 2 Personen individuell sehr nahe am „normalen“ Preis lag. Die Tour kann ich nur jedem Alpinisten empfehlen!

    thumb M. O.