Mongolei

Mongolei Reisen

Mongolei Reisen bieten dem Besucher eine große Vielfalt unterschiedlicher Landschaften, von den Lärchenwäldern in der nördlichen Taiga, zu den endlosen Steppen mit umherziehenden Nomadenfamilien in der Zentralmongolei und der kargen Schönheit der Wüste Gobi im Süden. Tiefblaue Gebirgsseen sind wie blaue Perlen in das Grün der umliegenden Wälder eingebettet und dem Zauber des Zusammenspiels von Wasser, Licht und Wolken kann sich kein Betrachter entziehen. Vielfältig und facettenreich erleben Sie das Land bei Wanderungen oder Trekking Touren während unseren Mongolei Rundreisen.

 

Im Süden erstreckt sich die Wüste Gobi, die bekannt ist für die Flaming Cliffs, die 200m hohen „Singenden Dünen“ von Khongoryn Els und die Geierschlucht, an deren Grund sich im Sommer noch Eis vom Winter findet. Mongolei Reisen, das heißt auch Wandern in einem Land, was von seiner Geschichte und Gegenwart geprägt ist. Die Nomadenkultur ist hier noch lebendig und jeder Gast wird mit einer Tasse Milchtee oder Airag -dem Nationalgetränk aus Stutenmilch- willkommen geheißen. Die Mongolei lädt Sie ein, die tollen Landschaften und einzigartigen Orte auf Wanderungen oder Trekking Touren zu erleben.

Seit Dschingis Khan

Das Leben scheint sich seit den Zeiten Dschingis Khans kaum verändert zu haben und die Lieder der Mongolen erzählen vom Leben in der Steppe und ihren Pferden. Die Bevölkerung setzt sich aus verschiedenen Volksgruppen zusammen, beispielsweise aus den Rentiernomaden im Norden, den Kasachen, die berühmt für ihre Jagd mit Steinadlern und den Mongolen der Zentral- und Südmongolei mit ihren Pferde- und Kamelherden.

 

mongolisch

Kulturell geprägt ist die die Mongolei vom Buddhismus und viele Klöster liegen wie Schwalbennester aus Bergen oder an malerischen Flussläufen- Nach der Unterdrückung während des Sozialismus füllen sich die Klöster wieder mit Mönchen und alte Zeremonien wie der Tsam-Tanz werden wiederbelebt. Intensiv können Sie die Kultur der Mongolei auf unseren Rundreisen erleben. Die bekanntesten Klöster sind das Gandan in Ulan-Baatar und das Kloster Erdene Zuu in Kharkhorin, der ehemaligen Hauptstadt Dschingis Khans. 

 

Feste der Mongolei

Das Naadam Mitte Juli ist ein zentraler Bestandteil der mongolischen Kultur und geht auf Dschingis Khan zurück. Es werden Wettkämpfe in den Disziplinen Bogenschießen, Reiten und Ringen ausgetragen. Ist ist ein prägendes Schauspiel, wenn man die Möglichkeit hat auf einer Mongolei Reise diese Feste zu bestaunen. Am ursprünglichsten lässt sich das Naadam auf dem Land erleben, wo der ganze Bezirk sich zusammenfindet, um zu feiern und bei den Wettkämpfen mitzufiebern.

Ihr Ansprechpartner

Timo Knöfel

Timo Knöfel Head of Sales timo@meinewelt-reisen.de +49 341 98997082 +49 1606126313

Alle Reisen

Mongolei Reisen

Einer der wichtigsten Faktoren auf einer Mongolei Reise ist die Sprache. Die Landessprache ist mongolisch. Es ist eine unabhängige Sprache, also weder chinesisch noch russisch. Neben der Landessprache gibt es die Sprachen der ethnischen Minderheiten, zB kasachisch.
Auf dem Land wird in de Rege kein englisch oder russisch gesprochen. In Ulan-Bator kann man sich in Hotels, Restaurants und Shops auf englisch verständigen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass man mit wenigen Worten direkt die herzliche mit den Menschen auf der Mongolei Rundreise in Kontakt kommt, ein bisschen Lernen hilft also viel weiter.

Die Wander /Trekking Touren sind von den körperlichen Anstrengungen als leicht einzustufen. Das Geländer ist nicht sehr anspruchsvoll und auch die täglichen Etappen sind eher kurz gehalten. Es bestehen keine großen Herausforderungen an Kondition oder Trittsicherheit. Viele der Strecken werden auf ungeteerten Straßen zurückgelegt, eine abenteuerliche Fahrt erwartet Sie, bei der Sie ein traumhaftes Panorama begleitet. 

Gerade auf den Rundreisen, Wandertouren oder Trekking Reisen ist die Temperatur entscheidend. Im Sommer liegen die Tagestemperaturen etwa zwischen 20 und 25 Grad. Im Norden Richtung Taiga ist mit etwas kühleren Temperaturen zu rechnen, in Richtung Süden mit etwas höheren Temperaturen. Nachts können die Temperaturen auf Grund der durchschnittlichen Höhe von 1500 m über Meereshöhe und der sternenklaren Nächte bis auf 10 Grad zurückgehen.

Nicht an allen Tagen ist eine Mobilfunkverbindung oder Zugang zum Internet möglich. Die Abdeckung hängt auch davon ab, mit welchem Roaming-Partner der deutsche Mobilfunkanbieter zusammenarbeitet. Die Mongolei gehört für deutsche Anbieter in der Regel zur Ländergruppe 3, weshalb hohe Gebühren anfallen können.

Internet ist auf dem Land langsam, allerdings bieten verschiedene Camps Wi-Fi entweder gratis oder gegen eine kleine Gebühr an. In den Camps können Akkus geladen werden, manchmal im eigenen Ger oder zentral im Restaurant. Ein zweiter Akku für Kameras ist zu empfehlen bzw. eine Power-Bank, wenn jemand viel fotografiert oder filmt.